Heidelberger Bergbahn
Bild: Bild: Brian Snelson, Flickr, Creative Commons

DIESER ARTIKEL ERFÜLLT NICHT UNSERE QUALITÄTSRICHTLINIEN UND WIRD IN KÜRZE ÜBERARBEITET.

Während bereits Goethe von der Stadt verzaubert wurde, ist es seit der Existenz der Heidelberger Bergbahnen noch einfacher, den Ausblick genießen zu können. Deshalb sollte eine Fahrt mit den Bahnen in jedem Falle Bestandteil eures Aufenthalts sein. Die Strecke umfasst 1,5 Kilometer von der Altstadt bis zum höchstgelegenen Punkt der Stadt, dem Königstuhl. Es verkehren die „Untere Bergbahn“ sowie die „Obere Bergbahn“.

„Ich sah Heidelberg an einem völlig klaren Morgen, der durch eine angenehme Luft zugleich kühl und erquicklich war. Die Stadt in ihrer Lage und mit ihrer ganzen Umgebung hat, man darf sagen, etwas Ideales.“

JOHANN WOLFGANG VON GOETHE, TAGEBUCH, 1797

Die untere Bergbahn hat ihren Ausgangspunkt am Kornmarkt in der Altstadt, passiert das Heidelberger Schloss und beendet ihre Fahrt an der Molkenkur. Auch Behinderte können die Bahn problemlos nutzen.

An der Molkenkur schließt die Obere Bergbahn an, die als älteste elektrisch gesteuerte Standseilbahn innerhalb Deutschlands gilt. Vom Königstuhl aus, der sich 550 Meter oberhalb des Meeresspiegels befindet, habt ihr vielfältige Möglichkeiten zu wandern sowie das Heidelberger Märchenparadies oder die Falknerei Tinnunculus zu besuchen. Lasst euch faszinieren von dem Blick über die Stadt und ihre Umgebung. Es ist sogar möglich, über die Rheinebene hinweg zur „Pfälzer Weinstraße“ zu blicken.

Besichtigungsmöglichkeiten an den Stationen

In der Nähe des Kornmarkts befinden sich die „Alte Brücke“, das Rathaus oder der Karlsplatz. In dieser Umgebung könnt ihr euch beispielsweise mit Souvenirs eindecken oder euch mit einer kräftigen Mahlzeit stärken. Wer nur mit der „Unteren Bergbahn“ fahren möchte, kann auch vom Schloss aus die Aussicht über die Stadt, auf die Brücke und auf den Neckar genießen. Ebenso lohnt sich eine Besichtigung des Schlosses selbst. An der Molkenkur angekommen wird euch die Option geboten, in einem Café oder in einem Restaurant zu pausieren, bevor ihr die umliegenden Wanderwege erkunden könnt und euch weiter von der Heidelberger Natur beeindrucken lasst.

Adresse

Zwingerstraße 20, 69117 Heidelberg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here