Grimmwelt Kassel
Bild: © GRIMMWELT Kassel, Foto: Nikolaus Frank

Es war einmal … Diesen Märcheneinstieg kennt in Deutschland wohl jeder. Aber wusstet ihr auch, dass sich die berühmten Märchensammler Jacob und Wilhelm Grimm für derbe Schimpfwörter begeistert haben? Die Grimmwelt Kassel entstaubt das Image der beiden Grimm-Brüder kräftig mit überraschenden Informationen und einer modernen Präsentation.

Inhalt und Architektur sind in der „Grimmwelt“ immer wieder eng zu einem ungewöhnlichen Gesamtkonzept verwoben. So wird hier sogar ein Wörterbuch zum begehbaren Abenteuer – in dem auch das fast schon zärtliche Wort „Ärschlein“ verewigt ist.

Moderner Neubau und abenteuerliche Einblicke

Schon die Lage der „Grimmwelt“ bildet das Thema Märchen ab: Wie eine Burg thront das preisgekrönte Gebäude auf dem Weinberg über der Stadt. Vom öffentlich begehbaren Dach aus könnt ihr die malerische Umgebung bewundern. Die Spiegelfläche des Fahrstuhls wirkt dabei wie das Portal in eine andere Welt, und ihr steht mittendrin.

Grimmwelt Kassel
Bild: © GRIMMWELT Kassel, Foto: Nikolaus Frank

Wenn ihr wollt, könnt ihr euch alternativ ein bisschen anstrengen und das Dach über die Stufen erklimmen: Den Märchenhelden ist der Erfolg schließlich auch nicht in den Schoß gefallen!

Wörter am Spieß

Die Ausstellungsräume selbst überraschen mit Nischen und unerwarteten Wendungen. Multimedia folgt auf altertümliche Schaukästen voller Scherenschnitte und Wachsfiguren, ein riesiges Hörrohr lädt zum Schimpf-Wettbewerb ein. Kein Wunder, dass das die Lieblingsstation der Kinder ist!

Grimmwelt Kassel
Bild: © GRIMMWELT Kassel, Foto: Nikolaus Frank
Grimmwelt Kassel
Bild: © GRIMMWELT Kassel, Foto: Nikolaus Frank

Die Grimm-Brüder waren akribische Sprachforscher. Wieviel Aufwand sie dafür betrieben haben, das könnt ihr anschaulich anhand der über tausend aufgespießten Zettel bestaunen. Die sich alle nur einem einzigen Wort widmen: Zettel.

Erlebniswelt zum Mitmachen

Grimmwelt Kassel
Bild: © GRIMMWELT Kassel, Foto: Nikolaus Frank
Grimmwelt Kassel
Bild: © GRIMMWELT Kassel, Foto: Nikolaus Frank
Grimmwelt Kassel
Bild: © GRIMMWELT Kassel, Foto: Nikolaus Frank

So setzt die „Grimmwelt“ dem Leben und Schaffen der Gebrüder Grimm ein vielschichtiges Denkmal. Neben dem Bau wurde übrigens auch das pädagogische Konzept der Ausstellung selbst mit einem Preis ausgezeichnet.

Ob ihr euch nun gerade auf dem Dach aufhaltet oder in den Tiefen des Wörterbuchs: In der „Grimmwelt“ seid ihr eingeladen, mitzumachen – und zu staunen.

Eintritt & Öffnungszeiten

Die „Grimmwelt Kassel“ hat Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 – 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 10 Euro für die Dauerausstellung bzw. 5 Euro für die Sonderausstellung. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. Zusätzlich sind Ermäßigungen, Familien-, Gruppen- und Jahreskarten erhältlich.

Adresse: Wie komme ich zur „Grimmwelt“?

Das Museum (Adresse: Weinbergstraße 21, 34117 Kassel) erreicht man bequem in knapp 10 Minuten zu Fuß vom Zentrum/Bahnhof aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here