Monsterpark Rattelsdorf
Bild: Monsterpark Rattelsdorf monsterpark.de

Zur Entstehung des Monsterparks Rattelsdorf gibt es eine spannende Anekdote: Schon seit 1953 befindet sich im bayerischen Rattelsdorf das Unternehmen Seibold Telekommunikationsbau. Auf dem Firmengelände sind schon seit langem riesige Maschinen für den Hoch- und Tiefbau abgestellt. Ein zufällig vorbeifahrender Geschäftsmann hielt im Jahr 2005 vor der Firma an und war von den Monsterbaggern so beeindruckt, dass er Firmeninhaber Gerhard Seibold fragte ob er damit gegen Bezahlung eine Runde drehen dürfe. In den Folgejahren stieg die Nachfrage nach Firmenführungen und Probefahrten so sehr an, dass sich Seibold dazu entschloss, den Monsterpark Rattelsdorf samt dem ersten Deutschen Baumaschinenmuseum zu eröffnen.

Besuch im Monsterpark

Seit März 2006 informieren sich technikbegeisterte Familien im Museum über Radlager, Muldenkipper, Bagger und andere Maschinen. Insgesamt erwarten sie heute mehr als 100 Exponate. Zu den Highlights zählen der 200 Tonnen schwere Monsterbagger und ein historisches Modell mit Baudatum im Jahr 1927. Wer sich selbst hinter das Steuer der großen Geräte setzen möchte, bucht vorab einen Termin zum Exklusivbaggern. Dabei bestimmt Ihr selbst, welche Maschinen Ihr ausprobieren möchtet.

Außer den Monstermaschinen erwarten Euch viele Attraktionen für Kinder. Beim Traktorrace geht es auf einem elektrisch betriebenen Gefährt durch einen anspruchsvollen Parcours mit Wellen und Kurven. Auf der Spiel Baustelle werden die Kleinsten selbst zu Handwerkern, die Bällenbad Spielburg ist ein beliebter Treffpunkt der Jüngsten. Kinder ab fünf Jahren messen sich auf der Quad Rennstrecke mit Familienmitgliedern oder anderen Gästen.

Das Highlight bleibt jedoch das Baggerfahren: Tatsächlich gibt es zahlreiche Attraktionen, wo die Kids sich selbst hinter das Lenkrad eines Baggers setzen können (ohne Reservierung und Anmeldung). Jetzt heißt es nur noch: Sich mit der Bedienung der Mini-Monster vertraut machen und das größtmögliche Loch zu graben!

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Der Eintritt zum Gelände beträgt für jeden Besucher 3 Euro. Darin ist der Besuch des Museums inkludiert. Erste Anlaufstelle nach der Ankunft ist der Monsterblick: Hier gibt es ein Bistro und viele Informationen rund um den Freizeitpark.

Die Tageskarten starten ab 20 € für die Kids. Für den Preise können sie sich die Ausstellung anschauen und alle Fahrgeschäfte der Miniklasse unbegrenzt nutzen (Traktorrace, Minibagger). Für Erwachsene kostet die Tageskarte 50 €. Inklusive ist die Ausstellung, alle Fahrgeschäfte sowie 30 Minuten Fahrdauer mit einer großen, 30-Tonnen-Maschine.

Darüber hinaus ist es möglich, weitere Fahrzeiten sowie Kurse oder Wettbaggern zusätzlich zu buchen. Die Preise gehen hier von 20 e für 30 Minuten baggern bis hin zu 380 € für einen ausführlichen 2-Personen-Kurs.

Adresse

Im Stock 11, 96179 Rattelsdorf

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here