Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020

Zu den bekanntesten Freizeitparks in Deutschland gehört ohne Frage das Heide Park Resort. Mehr als 40 Fahrgeschäfte für Groß und Klein garantieren Spaß für die ganze Familie.

Geschichte des Heide Parks

Der Heide Park – der zweitgrößte Freizeitpark Deutschlands – ist in Soltau zu finden. Dabei hat der Park erstmals am 19. August 1978 seine Pforten für Besucher geöffnet. Im Laufe der Jahre wurde der Park zweimal anderen Besitzern übergeben und wechselte von Jahr zu Jahr diverse Attraktionen.

Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020

Heutzutage ist der Park im Besitz der Merlin Entertainments Group, zu welcher verschiedenste Freizeitparks und -aktionen zählen. Insgesamt zählt der Park mittlerweile 43 Fahrgeschäfte, bei denen die Fahrten alle im Eintrittspreis enthalten sind.

Was könnt ihr im Park entdecken?

Gegliedert wird der Park in verschiedene Themenbereiche.

Einer dieser Bereiche ist Exploria, in diesem sind viele kleinere Attraktionen zu finden. Aus diesem Grund ist jener eher für Kinder geeignet. Jedoch können auch Ältere mit der Ghostbusters 5D Attraktion oder der Wildwasserbahn ihren Spaß haben. Bei den beiden solltet ihr allerdings vor allem zu Stoßzeiten des Parks Geduld mitbringen, da die Wartezeit dort oft sehr lang ist.

Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020
Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020

Im Land der Vergessenen sind zwei Achterbahntypen zu finden, die es so nicht nochmal in Deutschland gibt. Zum einen wäre da Desert Race, ein Launched Coaster, der innerhalb von 2,4 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt. Zum anderen ist da Colossos – Kampf der Giganten.

Dies ist eine Holzachterbahn, welche erst 2019 nach Reparaturarbeiten wieder eröffnet hat. Eine Fahrt in dieser Bahn lohnt sich für euch abermals, da sie die schnellste und höchste Holzachterbahn Europas ist.

Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020
Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020

Im Themenbereich Transsilvanien sind gleich drei große Attraktionen zu finden. Dazu zählen der Freifallturm Scream, der Suspended Looping Coaster Limit und der Wing Coaster Flug der Damonen. Die beiden Letzteren wurden in dieser Form als Erste in Deutschland eröffnet.

Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020

Zu guter Letzt gibt es den Bereich Bucht der Piraten, wo der erste Dive Coaster Deutschlands namens Krake zu entdecken ist.

Wer glaubt, dass es in Heide Park alles nur adrenalin ist, der irrt sich. Es gibt auch zahlreiche schöne Attraktionen für kleinere Besucher:

Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020
Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020
Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020
Heide Park
Bild: © Heide Park Resort, 2020

Können die Wartezeiten verkürzt werden?

Die Wartezeiten können mithilfe der sogenannten Express Butler verkürzt werden. Diese kosten zusätzlich zu dem Eintrittspreis Geld.

Gibt es eine Möglichkeit zum Übernachten?

Heide Park Hotel Themenzimmer
Bild: © Heide Park Resort, 2020

Euch werden zwei Möglichkeiten zum Übernachten geboten. Im Abenteuerhotel könnt ihr es euch in interaktiven Themenzimmern gemütlich machen. Außerdem bietet das Hotel ein Spaßbad, Aktivitäten für die Kleinen und Restaurants. Die Alternative dazu ist das Holiday Camp. In diesem Camp könnt ihr in Hütten oder in Bullis übernachten.

Öffnungszeiten und Preise

Der Park ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Eine Ausnahme bieten die niedersächsischen Ferien, Feiertage oder das Wochenende. An diesen Tagen ist der Park von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Tickets kosten für Erwachsene 49 Euro und für Kinder 39 Euro.

Adresse: Wo liegt der Heide Park?

Der Heide Park erwartet euch in Soltau (Heide Park 1, 29614 Soltau), knapp 1 Autostunde entfernt von Hamburg (im Norden) und Hannover (im Süden)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here