Panoptikum Hamburg
Bild: © Panoptikum (Pressebild)

Klein aber fein, so präsentiert sich das Panoptikum in der Nähe der Hamburger Landungsbrücken und direkt hinter der Reeperbahn. Dieses sehr traditionsreiche Wachsfigurenkabinett, dessen Wurzeln bis in das Jahr 1879 zurückreichen, ist ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie und begeistert durch seine Authentizität.

Dank seiner guten Lage am Spielbudenplatz auf St. Pauli ist das Panoptikum sehr gut erreichbar und lässt sich hervorragend in einen Tagesausflug an die nahegelegene Elbe integrieren.

Das inzwischen in der 5. Generation inhabergeführte Panoptikum kann auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken und hat in Hamburg einen unantastbaren Kultstatus.

Um gemeinsam mit der Familie einen entspannten Nachmittag zu verbringen, gibt es nichts Empfehlenswerteres als sich im Wachsfigurenkabinett Panoptikum mit den Reichen und Schönen dieser Welt zu umgeben.

Von der Queen bis hin zu Udo Lindenberg – das Panoptikum hat sie alle

Lebendig, mitreißend und faszinierend, so präsentieren sich die sehr detailgetreu hergestellten Wachsfiguren im Panoptikum. Sie sind in der Regel so lebensecht, dass man zweimal hinschauen muss, bis man sich wirklich sicher ist nicht dem leibhaftigen Otto oder sogar Olivia Jones gegenüberzustehen.

Panoptikum Wachsfigurenkabinett Hamburg
Bild: © Panoptikum (Pressebild)

Neben zahlreichen bekannten Persönlichkeiten aus dem Showbusiness werden im Panoptikum auch einige historische Figuren wie Friedrich der Grosse und Heinrich VIII. gezeigt.

Natürlich dürfen auch die Helden von St. Pauli, wie Hans Albers und Freddy Quinn nicht fehlen, wodurch die Auswahl verschiedener Prominenter im Panoptikum eine große Bandbreite erreicht.

Darüber hinaus informiert das Panoptikum auch über die Kunst eine Wachsfigur zu modellieren und ermöglicht interessante Einblicke in dieses Handwerk.

Panoptikum Wachsfigurenkabinett Hamburg
Bild: © Panoptikum (Pressebild)

Abgerundet wird die sehr abwechslungsreiche Ausstellung des Panoptikums durch einige sehr kuriose Figuren, wie zum Beispiel den sogenannten „Dicken Mann“, der durch seine enormen Ausmaße beeindruckt.

Das Panoptikum – ein Hamburger Original

Die charmant gestalteten Ausstellungsräume des Panoptikums sind sehr offen, was für eine sehr heitere Atmosphäre sorgt. Diese fröhliche Stimmung ist auch einer der Hauptgründe dafür, dass alle Besucher des Panoptikums sichtbar viel Spaß haben und gemeinsam mit Freunden oder der Familie den jeweiligen Lieblingsprominenten in ihre Freude mit einbeziehen.

Da es im Panoptikum sehr locker zugeht und zum Beispiel nach Lust und Laune fotografiert werden darf sind die Gäste des Hauses viel in Bewegung und alles wird von einer gewissen Dynamik begleitet.

Panoptikum Wachsfigurenkabinett Hamburg
Bild: © Panoptikum (Pressebild)
Panoptikum Hamburg
Bild: © Panoptikum (Pressebild)

Um ein Foto dem Star Ihrer Wahl zu machen, ist das Panoptikum perfekt, den die Objekte der Begierde halten hier garantiert still und machen keine Anstalten auszubüxen.

Verschiedene vom Panoptikum vorbereitete Rallyes und ein in Deutsch und Englisch verfügbarer Audioguide ermöglichen es noch tiefer in die Geschichte des Panoptikums einzutauchen und viele Geschichten und Anekdoten über die ausgestellten Stars zu erfahren.

Öffnungszeiten

Das Wachsfigurenkabinett ist Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr geöffnet, am Samstag von 10 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag von 10 Uhr bis 20 Uhr.

Eintrittspreise für das Panoptikum

Erwachsene (18+) zahlen 6,90 €, Kinder und jugendliche (unter 18) zahlen 4,50 €. Aufgrund der Corona-Krise und der Hygienemaßnahmen sind die Besucherzahlen begrenzt. Es empfiehlt sich zu reservieren, um lange Wartezeiten zu vermeiden.

Zu den Tickets für das Panoptikum

Anfahrt / Adresse: Wie komme ich zum Panoptikum in Hamburg?

Das Panoptikum liegt nur unweit entfernt der Reeperbahn im Hamburger Zentrum, an folgender Adresse: Spielbudenplatz 3 in 20359 Hamburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here