Reeperbahn Dollhouse Große Freiheit Hamburg
Bild: Matti Blume / CC BY-SA

Welche alternativen Stadtführungen gibt es in Hamburg? Bei einer Städtereise nach Hamburg ist eine Hafenrundfahrt, ein Spaziergang am Jungfernstieg an der Binnenalster oder ein Bummel durch die Einkaufsstraßen schon fast touristische Pflicht. Aber es gibt so viel mehr zu erleben!

Hier findet ihr 14 außergewöhnliche Möglichkeiten, in Hamburg auf weniger ausgetretenen Pfaden unterwegs zu sein und tiefere Einblicke in diese spannende Stadt zu gewinnen, die so viele unterschiedliche Facetten zu bieten hat. Bei diesen außergewöhnlichen Stadtführungen durch Hamburg Touren erfahrt Ihr Hamburger Interna über Kultur, Society und Unterhaltsames, was Euren Städtetrip noch unvergesslicher machen wird.

Krimi-Touren durch Hamburg

Krimitouren in Hamburg
Bild: Bill Oxford, Unsplash

Fangen wir einfach mal mit Mord und Totschlag an. Wir Deutsche lieben doch Krimis, oder? Bei diesen Stadtführungen durch Hamburg kommt ihr jedenfalls voll auf eure Kosten und lernt obendrauf noch, wie ihr die lästigen Leichen im Keller beseitigen könnt:

1. Corpus Delicti: die interkative Krimitour (Bestseller)

Als Hafenstadt und Tor zur Welt mit allem was dazugehört wie dem Rotlichtmilieu sowie den Seefahrern aus aller Welt hat Hamburg natürlich viele außergewöhnliche Kriminalfälle erlebt. Lust darauf, mal selber Sherlock Holmes zu spielen und ein wirklich kniffliges Verbrechen aufzuklären?

Ein Schauspieler führt Euch durch die bekannteren wie auch unbekannteren Teile der Stadt, die für die Kriminalgeschichte von Belang sind. Es geht durch Parks, natürlich den Hafen, das Justizforum sowie das Gängeviertel und Ihr erfahrt Indizien über die ungewöhnlichsten Verbrechen. Und dann wird Eure Hilfe in einem wirklich schweren Fall benötigt- findet Ihr das belastende Beweisstück?

Zur Krimitour „Corpus Delicti – Die interaktive Krimitour“

2. Tatort-Stadtführung durch Hamburg

Seit 1970 ist der Sonntagabend Tatort-Zeit und viele dieser Filme werden in Hamburg gedreht. Schon seit 47 Jahren ermitteln so bekannte Kommissare wie Stoever und Brockmüller (Manfred Krug und Charles Brauer) in der Hansestadt, heute verhört Nick Tschiller alias Til Schweiger die Verdächtigen.

Auf dieser Tour besucht Ihr Drehorte wie den Hamburger Hauptbahnhof, die Davidwache und natürlich die Reeperbahn mit der Herbertstraße. Alles gepaart mit vielen Infos über die Drehs und die Serie, die Ihr bisher garantiert noch nicht wusstet.

Zum „Tatort-Rundgang – das Original“

St. Pauli- / Reeperbahn-Stadtführungen

St. Pauli war einst eine schmuddelige Gegend zwischen Hamburg und Altona. Schon damals herrschten außerhalb der Stadtmauern Sünde und Laster. Mittlerweile sind die Städte vereint, St. Pauli ist in das Zentrum der Elbmetropole gerückt.

Schmuddelig ist der Kiez noch immer, nur heute ist man stolz darauf! Wo Bordsteinschwalben vor dem Musicaltheater auf Freier warten, wo der Hipster neben dem Hartzer am Tresen steht, wo Spelunken niemals ihre Türen schließen, da lockt die Große Freiheit.

Lust darauf, mehr über die sündigste Meile der WElt zu erfahren? Hier sind drei spannende Stadtführung über Sankt Pauli und die Reeperbahn:

3. Ab 18: Sex & Crime Rundgang in St. Pauli (Bestseller)

Wenn der Schutzmann ums Eck kommt, herrscht Ordnung auf dem Kiez. Sobald sich die Kollegen vom Großstadtrevier in die Davidwache zurückziehen, übernimmt das Recht des Stärkeren. Wo das älteste Gewerbe der Welt viel Geld einbringt, da ist das Verbrechen nicht weit.

Aber keine Sorge: Besucher auf der Reeperbahn haben in Begleitung eines professionellen Guides an dubiosen Orten wie der Ritze oder dem Boxkeller nichts zu befürchten. Die Gefahr lauert in den dunklen Nebenstraßen. Dort gibt es auch heute noch Orte, die von Frauen nicht betreten werden dürfen, sofern sie nicht im horizontalen Gewerbe anschaffen. Ist der Kiez wirklich ein so gefährliches Pflaster oder wird hier gerade Seemannsgarn gesponnen? Findet es heraus, auf der Sex & Crime-Tour!

Zur Tour „St. Pauli Sex & Crime Rundgang ab 18 Jahren“

5. Lust & Laster auf der Reeperbahn – Rundgang ab 18 (Bestseller)

Bei dieser Tour über die Reeperbahn solltet ihr für alles offen sein: Auf den 930 Metern sündiger Meile zwischen Millerntor und Altona erlebt ihr das ganze Spektrum an „Dienstleistungen“, die auf dem Kiez angeboten werden.

Ihr habt bereits viel über St. Pauli gehört, gesehen und gelesen? Nun glaubt ihr, eine Vorstellung davon zu haben, was hier abgeht? Nach dieser Tour werdet ihr erkennen, dass ihr mit eurer Fantasie an Grenzen gestoßen seid. Lasst euch von dem Tour-Guide erst einmal richtig aufklären.

Und ja, ein paar Sehenswürdigkeiten wie Davidwache, Herbertstraße oder die Große Freiheit werdet ihr auch sehen, sofern ihr dafür dann überhaupt noch ein Auge habt. Diese Tour erweitert euren Horizont, versprochen!

Zur „Reeperbahn-Führung: Lust & Laster (nur für Erwachsene)“

4. Kieztour mit Kult-Bodyguard Eddy Kante: Olivia Jones lässt grüßen

Wenn jemand den Kiez kennt, dann ist es Eddy Kante. Seine große Zeit auf St. Pauli waren die siebziger, achtziger und neunziger Jahre. Damals war er Bodyguard von Udo Lindenberg, der den Kiez als „geile Meile“ besingt.

Mit seiner wilden Zeit hat Eddy abgeschlossen. Er gehört jetzt zu den braven Jungs und wurde in die Familie von Olivia Jones aufgenommen. Dennoch stellt er sich seiner Vergangenheit und durchlebt sie nochmals gemeinsam mit euch auf seinen Kieztouren. Sein Schatz an Anekdoten über den Kiez und das Milieu ist legendär. Begleitet Eddy durch sein St. Pauli und ihr könnt was erleben!

Zur „Original Kieztour mit Kult-Bodyguard Eddy Kante“

Musik-Touren in Hamburg

Der Kiez verändert sich ständig, aber die spannende Vergangenheit bleibt allgegenwärtig. Bei einer Tour über die sündige Meile hat man unweigerlich die Kiez-Hymne und Hans Albers im Kopf: „Wer noch niemals in lauschiger Nacht einen Reeperbahnbummel gemacht, ist ein armer Wicht, denn er kennt dich nicht, mein St. Pauli, St. Pauli bei Nacht …“.

Doch oft vergisst man, dass viel „größere“ Musiker den Kiez bewohnt haben: die Beatles!

6. Stadtführung auf den Spuren der Beatles auf St. Pauli

Vor 60 Jahren wurde in Hamburg Musikgeschichte geschrieben, denn genau hier auf dem Kiez wurden die Beatles entdeckt! Die Jungs aus Liverpool kamen als Unbekannte nach Hamburg. Auf St. Pauli wurden sie erwachsen und weltberühmt. Die Beatles-Ära muss eine unglaublich verrückte Zeit gewesen sein.

Man hat die Band auf St. Pauli auch nach 60 Jahren nicht vergessen, und so gibt es ein Beatles-Museum, einen Beatles-Platz mit Beatles-Denkmal und immer noch so manchen Club mit einer Beatles-Vergangenheit. Mit der Musiktour folgt ihr den Spuren, die diese Kultband auf dem Kiez hinterlassen hat. Taucht ein in eine legendäre Zeit, als Musik noch von der Vinylscheibe kam und Fotos schwarz-weiß waren.

Zur Beatles-Stadtführung in Hamburg

Kulinarische Stadtführungen / Food-Touren in Hamburg

Fischbrötchen
Der Klassiker aus Hamburg: das Fischbrötchen – Bild: Jebulon / CC0

Hamburg – Home of the Fischbrötchen! Der leckere Happen für Zwischendurch ist allerdings nicht die einzige kulinarische Besonderheit Spezialität – man denke nur an die Franzbrötchen. Lust, mehr zu erfahren? Food-Touren sind voll im Trend, und auch Hamburg bietet natürlich diese Art von Stadtführungen an:

7. Biertour durch Hamburg

Hamburg ohne Bier? Das wäre wie Havanna ohne Rum oder Moskau ohne Wodka.
Selbst die piekfeinen Pfeffersäcke (=hamburgisch für reiche Kaufleute) von der Elbchaussee sollen angeblich lieber Bier statt Schampus zum Kaviar genießen. Hamburgs Geschichte ist eng mit seinen Brauereien verknüpft. Nachdem viele Traditionsunternehmen verschwunden sind, erlebt die Hansestadt an der Elbe gerade eine Renaissance der Braukunst.

Mittlerweile hat sich eine kreative Craft-Bier-Szene entwickelt. Diese will von euch entdeckt werden, vorausgesetzt ihr seid einigermaßen trinkfest. Diese Tasting-Tour könnte euren Aufenthalt in Hamburg um eine interessante Erfahrung bereichern, denn ihr habt die Gelegenheit, sieben verschiedene Biere aus der Region zu probieren. Und wer weiß, was der Abend dann noch so bringt … ?

Zur „Craft-Bier Kostproben-Tour“

8. Food-Tour durch die Sternschanze (Bestseller)

In Sichtweite vom Kiez befindet sich „die Schanze“. Vorbei am Millerntorstadion der Kiezkiecker vom FC. St. Pauli ist man zu Fuß in wenigen Minuten im Schanzenviertel.

Weltberühmt wurde dieser Stadtteil im Jahre 2017 durch die Krawallnächte während des G20-Gipfels. Noch immer ist „die Schanze“ ein brodelnder Vulkan, in dem die Kräfte von Gentrifizierung und linker Szene miteinander ringen. Kein anderes Viertel in Hamburg ist so ehrlich und bunt. Geprägt durch die linke Subkultur und das kosmopolitische Flair, gibt es hier eine reiche Mischung einzigartiger Läden, Clubs und Restaurants. Hier verweigert man sich erfolgreich dem Mainstream und macht sein eigenes Ding.

Genießt eine Schlemmertour durch eine Welt abseits von Systemgastronomie und langweiliger Schickimicki-Restaurants.

Zur „Kulinarischen Führung durch das Schanzenviertel

Hamburg-Stadtführungen für Kinder

9. Die Schnitzeljagd: Hamburg-Stadtführung für Kinder

Wenn Ihr mit Kindern unterwegs seid oder selbst das Kind in Euch bewahrt habt so ist diese Tour sicherlich eine gute Option! Zu Beginn erhaltet Ihr eine Box mit acht verschlossenen Briefumschlägen, jeder davon enthält ein Rätsel und die Lösung der Aufgabe bringt den Hinweis, welcher Briefumschlag als nächstes geöffnet werden soll und an welchem Ort dies geschehen soll.

Eine unterhaltsame und spannende Weise, zu Fuß durch die Stadt zu schlendern, dabei an Sehenswürdigkeiten wie der Kornhausbrücke, dem Störtebeker-Denkmal und den Magellan-Terrassen vorbeizukommen sowie dabei auf spielerische Weise interessante Details über die Stadt zu erfahren. Weitere Stationen sind auch die Speicherstadt, das Museumsschiff Rickmer Rickmers und die Landungsbrücken.

Zur Tour „Schnitzeljagd durch die Innenstadt“

Klassische (aber trotzdem spannende) Stadtführungen durch Hamburg

Elbphilharmonie
Bild: Avda / CC BY-SA

Auch wenn es hier um alternative Stadtführungen durch Hamburg geht, möchte ich euch eine spannende Tour zur Elbphilharmonie nicht vorenthalten. Diese ist zwar nicht so ausgefallen wie die anderen hier vorgestellten Touren, aber genau so spannend und interessant.

10. Elbphilharmonie-Tour (Bestseller)

Nach 8 Jahren Bauzeit und Baukosten in Höhe von 866 Mio Euro wurde im Januar 2017 endlich die liebevoll „Elphi“ genannte Elbphilharmonie mit einem feierlichen Konzert eröffnet. Seitdem ist das auf dem Kaispeicher A errichtete Konzerthaus aus der Skyline des Hafens nicht mehr wegzudenken. Das Architekturwunderwerk mit dem für seine berühmte wie umstrittene Akustik bekannten Großen Saal ist mittlerweile ein Wahrzeichen der Stadt und Pilgerziel von Musikfans aus aller Welt.

Auf dieser Tour bekommet Ihr neben dem herrlichen Ausblick auf der Plaza auch Einblick in die Schwierigkeiten während der Bauphase, die Vorzüge des außergewöhnlichen Saales und die Besonderheiten der spektakulären Architektur.
Der qualifizierte Stadtführer weiß garantiert Antwort auf alle Eure Fragen zu diesem grandiosen Bauwerk!

Zur „Elbphilharmonie-Führung“

Gruseltouren durch Hamburg

Speicherstadt Hamburg
Die Speicherstadt in Hamburg – Bild: Dietmar Rabich / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0

Die Legende von Klaus Störtebeker ist weltbekannt. Die Geschichte des kopflosen Piraten ist aber nicht die einzige düstere Legende der Hansestadt… Denn wo Piraten und Alkohol in spielt sind, entstehen die verrücktesten Geschichten!

11. Hamburg: Geheimnisvolle Sagen und Legenden der Altstadt

Vergessene Gottheiten, unheimliche Flussgeister, verführerische Meerjungfrauen, Eisriesen und natürlich Piraten – bei dieser alternativen Stadtführung durch Hamburg dreht sich alles um die düsteren Geschichten, die in Hamburg stattgefunden haben.

Hier erfahrt ihr mehr über die dunklen Geheimnisse der Stadt, anhand der zahlreichen Indizien, die überall in Hamburg auf den Gebäuden zu finden sind…. Dass der mysteriöse Bund der Freimaurer hier seine Hände im Spiel hat, habt ihr euch bestimmt schon gedacht, oder?

Wer schon immer mal die Wahrheit über den Piraten Klaus Störtebeker wissen wollte, ist bei dieser „legendären“ Tour genau richtig.

Zur Stadtführung „Hamburg: Geheimnisvolle Sagen und Legenden der Altstadt“

12. Speicherstadt-Stadtführung mal anders: die Hamburg Grusel-Tour

Nicht ganz so mystisch, aber dafür genauso schaurig: die Grusel-Tour durch die Speicherstadt. Bei dieser Tour habt kommt ihr in den Genuss grauenvoller Geschichten, bei denen man förmlich den Tod riechen kann. Und wer hätte gedacht, dass der Tod so unterhaltsam riecht?

Die Speicherstadt gehört zu Hamburgs bekanntesten Sehenswürdigkeiten und birgt zahlreiche Geheimnisse. Das imposante UNESCO-Weltkulturerbe ist schon bei Tag ein echter Hingucker, doch erst bei Nacht entfaltet es seinen ganzen Charme. Bei dieser nächtlichen Tour werden interessanten Infos und Geschichte rund um die Speicherstadt in unterhaltsame Storys gepackt, was die Tour zu einer gelungenen Mischung aus Unterhaltung und Information macht.

Wollen wir nur hoffen, dass die kleinen Gassen euch nicht zum Verhängnis werden!

Zur „Gruseltour durch die Speicherstadt“

Stadtführungen rund um und über Hamburg

Treppenviertel Blankenese
Das Treppenviertel in Blankenese – Bild: Kroppe / CC BY-SA

Zu guter Letzt, noch zwei Stadtführungen, bei denen ihr euch ein paar Kilometer über oder außerhalb von Hamburg befindet!

13. Ausgefallen: Rundflug über Hamburg

Lust darauf, Hamburg und den berühmten Hafen mal aus der Vogelperspektive zu sehen wie es sonst nur den zahlreichen Hamburger Möwen vergönnt ist? Wie wäre es dann mit einem Rundflug in einem Kleinflugzeug! Ein einzigartiges Erlebnis und Eindrücke, die einem mit den Beinen auf der Erde nicht möglich sind. Sprecht mit Eurem privaten Piloten vorher die Route ab und staunt über die vielen Kanäle und den einzigartigen Panoramablick bei dieser exklusiven Tour.

Zum „Sightseeing-Flug über Hamburg“

14. Geheimtipp Blankenese: Stadtführung durch das Treppenviertel

Zu guter Letzt möchte ich euch noch einen kleinen Geheimtipp verraten: eine Stadtführung durch Blankenese und das Treppenviertel.

Der noble Hamburger Vorort liegt etwa 10km westlich des Hafens und ist mit der S-Bahn in 15 Minuten zu erreichen. Mit seinen herrschaftlichen Villen ist er der Wohnort der Reichen und Schönen und besticht mit seinem hanseatischen Flair.

Die in den Elbhang gebauten Häuser werden durch verwinkelte Wege und Treppen verbunden, was dem Viertel seinen Namen gab. Wenn Ihr gut zu Fuß seid und einmal den Charme dieses Viertels erkunden wollt, ist diese Tour für Euch genau das Richtige!

Die Tour lohnt sich: Hier habt ihr wirklich das Gefühl im Urlaub zu sein! Blankenese ist einfach nur wunderschön und nach den aufregenden Touren in St. Pauli und auf der Reeperbahn ist bei ein bisschen Erholung doch gar nicht das schlechteste, oder? 🙂

Zur „Tour durch Blankenese – Am Ufer der Elbe“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here