Hatch Kingdom Stickermuseum Berlin
Bild: R!Q - STENCILOVE, Flickr, Creative Commons

Wo anders als in Berlin könnte das weltweit einzige Stickermuseum sein? Hier, wo vielerlei Nationalitäten, Kulturen und natürlich Subkulturen zusammen leben, sind die Street Artists und Skater in ihrem persönlichen Paradies. Das Hatch Kingdom in der Schreinerstraße 10 in Berlin gilt als das einzige Stickermuseum der Welt und wird von einem einzigen Mann betrieben.

Der Betreiber

Der Inhaber, Betreiber, Kurator und Guide diese Museums ist Oli Baudach. Erstmals öffnete er die Pforten zu seinem Museum 2008. Zwischendurch musste er sein Meisterprojekt für zwei Jahre schließen, aber heutzutage können Besucher wieder von Donnerstag bis Samstag dieses einzigartge Museum besuchen. Seit mehr als 30 Jahren sammelt Baudach Sticker, die er auf der Straße findet: an Mülltonnen, Straßenlaternen, Parkbänken usw.

Als ehemaliger Beistzer eines Skateladens hat er auch exzellente Kontakte zu Marken der Branche und so kommen große Teile seiner Sammlung aus der Skaterbranche. Baudach nimmt auch immer gerne Zusendungen an, am liebsten natürlich von Künstlern selbst. Er will die Künstler unterstützen, teil des Profits fließt wieder in die Szene. Sein Ziel ist es, diese Kunstform an ihrem Ursprung zu unterstützen und unverändert zu lassen: Künstler sollen weiter rausgehen, unterwegs sein, ihre Kunst auf den Straßen ihrer Stadt schaffen.

Die Sticker

Etwa 4.500 der insgesamt 30.000 Sticker aus Baudachs Sammlung sind in seinem Museum zu sehen. Den Rest bewahrt er in Kisten auf, sortiert nach Künstlern, Ländern und Firmen. Auch online kann man einige seiner Sticker sehen und kaufen. Neben dem Eintrittsgeld, dass die etwa 80-100 Besucher pro Monat bezahlen, finanziert Baudach sein geliebtes Museum mit diesem Webshop. Die Motive der Sticker reichen von mal provokanten, mal entspannten Schriftzügen, über Comicfiguren bis hin zu Karikaturen von berühmten Persönlichkeiten wie Obama. Außergewöhnlich manchmal aber immer absolut sehenswert!

Das Museum

Etwa 90 Quadratmeter groß ist das Museum. Die Sticker sind in vier Themenbereiche eingeteilt: Skateboarden, Streetwear, Musik und Streetart. Weil das Museum die Straße wiederspiegeln soll, sind die Sticker nicht einzeln, sondern jeweils in großen Rahmen mit anderen Stickern zu sehen, angeordnet in Collagen verschiedener Motive und Sprüche. Eine authentische Mischung, wie auf den Straßen selbst. Wer einmal das Hatch Museum besucht hat, wird nie mehr durch die Straßen gehen können, ohne mit dem Blick Stromkästen, Laternenpfahle, Mülltonnen, Geländer und ähnliches nach Street Art und außergewöhnlichen Stickern abzusuchen. Ein absolut sehenswertes Museum der etwas anderen Art!

Eintrittspreise

Der Eintritt ist kostenloser und jeder bekommt als Ticket einen exklusiven Sticker.

Adresse

Schreinerstraße 10, 10247 Berlin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here