Timber Tower - Windkraftanlage Hannover-Marienwerder
Bild: Gerd Fahrenhorst / CC BY

Ein Holzturm von ungeheurer Größe – die Windkraftanlage Hannover-Marienwerder

Die von vielen Orten gut sichtbare Windkraftanlage Hannover-Marienwerder ist sozusagen ein Pionier unter den Windrädern. Denn es ist das erste Windrad, dass auf einer Holzkonstruktion ruht und nicht wie üblich auf einem Stahlturm. Von außen kann man nur erahnen, dass diese Windkraftanlage etwas Besonderes ist, denn das Holz sieht man aufgrund einer Verkleidung mit weißer Folie nicht. Diese Maßnahme wurde zum Schutz des Holzes getroffen und schützt dieses vor ungünstigen Wetterbedingungen. Einzig die etlichen, aus dem achteckigen Turm herausragenden Drahtspitzen verraten, dass diese Windkraftanlage einige Unterschiede zu konventionellen Windrädern aufzuweisen hat. Die erwähnten Drahtspitzen dienen als Blitzableiter, denn im Gegensatz zu den üblichen Konstruktionen, kann dieser Holzbau keinen Strom leiten, weswegen Blitze für ihn eine ernsthafte Bedrohung sind.

Holz, das Material der Zukunft für Windkraftanlagen

Der Hintergrund, warum diese Windkraftanlage in Hannover-Marienwerder aus Holz errichtet wurde, hat mit verschiedenen Dingen zu tun. Zum Einen stößt man ab einer gewissen Höhe von Windrädern mit der herkömmlichen Stahlbauweise an Grenzen, da bei dieser Stahlringe verwendet werden, die ab einer gewissen Größe nicht mehr gut transportiert werden können. Der Holzturm für die Windkraftanlage in Hannover-Marienwerder ist hingegen nach dem Baukastenprinzip aus einzelnen Holzplatten errichtet, welche an einem Holzgerüst mit einem speziellen Kleber befestigt wurden.

Diese Bauweise erlaubt es große Höhen anzustreben, weswegen die Initiatoren des Projektes den 100 Meter hohen Holzturm von Hannover-Marienwerder erst als Anfang sehen und der Meinung sind problemlos Windradtürme aus Holz mit einer Höhe von bis zu 200 Metern bauen zu können. Des Weiteren spielt auch das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Denn das Rohmaterial von Holztürmen kann bei einem Rückbau noch anderweitig verwendet werden. Auch preislich sind Holzwindräder gegenüber Stahlkonstruktionen im Vorteil, da Holzbauten circa ein Fünftel günstiger sind.

Timber Tower – ein Holzturm der Superlative

Mit seiner Höhe von 100 Metern ist die Windkraftanlage Hannover-Marienwerder gegenwärtig der größte Holzturm Deutschlands. Obwohl die Windkraftanlage Hannover-Marienwerder auf den ersten Blick mehr oder weniger wie ein normales Windrad aussieht, bietet Sie durchaus einen imposanten Anblick. Das interessanteste an der Windkraftanlage Hannover-Marienwerder ist aber die Tatsache, dass er aus Holz besteht. Dies ist auch der Grund warum er klimaneutraler als andere Konstruktionen ist. denn das verwendete Material Holz speichert beim Wachsen große Mengen CO2 und verursacht bei der Verarbeitung vergleichsweise wenig. Wenn hingegen Stahl verbaut wird, entsteht viel CO2. Durch seine dämpfenden Eigenschaften ist Holz auch langlebiger als Stahl, was für den Bau von Windkrafträdern ein großer Vorteil ist. Mit der Windkraftanlage Hannover-Marienwerder haben die zuständigen Ingenieure ein Meisterwerk der Technik aus Holz errichtet und somit den Grundstein für weitere Konstruktionen aus diesem Material für Windräder gelegt. Nachhaltigkeit, Innovation und Flexibilität, all diese Eigenschaften machen die Windkraftanlage Hannover-Marienwerder zu einem sehr sehenswerten Bauwerk.

Adresse

30419 Hannover

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here