Tiger and Turtle Achterbahn Duisburg
Bild: Avda / CC BY-SA

Eine Achterbahn, die man zu Fuß erkunden kann? So etwas gibt es wirklich? Ja, in Duisburg kann man seit 2011 diese ganz besondere Erfahrung machen. Der vollständige Name der besagten Achterbahn ist Tiger and Turtle Magic Mountain und sie befindet sich im Angerpark auf der Heinrich Hildebrand Höhe. Mit ihren knapp 220 Metern Länge und 349 Stufen ist sie eine echte Attraktion und ein Muss für jeden Achterbahnfan!

Die Idee

Die Idee für die Achterbahn-Skulptur stammt von Ulrich Genth und Heike Mutter.Sie setzen sich besonders dafür ein, politische und soziale Fragen in ihren Kunstwerken und der Kunst im Allgemeinen zu thematisieren. Das Motto ihrer Achterbahn ist höher, schneller, weiter. Dadurch, dass sie allerdings nur für Fußgänger zugänglich ist, stellt sie einen deutlichen Kontrast zu diesem Motto dar. Dies lässt sich auch im Namen der Bahn feststellen, da der Tiger und die Schildkröte zwei Tiere sind, die sich stark voneinander unterscheiden. Mit ihrem Werk wollen die beiden Künstler unter anderem den Kapitalismus kritisieren. Gleichzeitig sehen sie ihr Werk aber auch als eine Art Geschenk an die Bürger, das für jeden zugänglich sein soll. Gleichzeitig soll es die Kunst in den Alltag der Menschen rücken und sie zum Nachdenken anregen.

Öffnungszeiten: Wann ist die Achterbahn zugänglich?

Tiger and Turtle Achterbahn Duisburg
Bild: Marten Takens, CC2.0

Ein großer Unterschied zu normalen Achterbahnen, die man aus großen Freizeitparks kennt, ist, dass das Erlebnis nicht an Öffnungszeiten gebunden ist. Die Tiger and Turtle ist den ganzen Tag und die ganze Nacht geöffnet. Nur bei schlechten Wetterverhältnissen, wie Schnee oder starker Regen, wird die Anlage gesperrt, da eine hohe Rutschgefahr besteht.

Wie ist die Achterbahn aufgebaut?

Da die Attraktion auf einem Hügel liegt, muss man diesen erst erklimmen, was einige sportliche Kondition verlangt. Anschließend ist man bei der Achterbahn angekommen, die man auf zwei verschiedenen Wegen zu Fuß erkunden kann. Der rechte Weg ist dabei recht steil, weswegen es sich eher empfiehlt, den linken zu nehmen. Den Weg läuft man entlang, bis man zum Looping der Achterbahn gelangt. Auf dem Weg durchläuft man einige Kurven und erklimmt kleine Hügel. Beim Looping endet das Erlebnis und man nimmt den selben Weg wieder zurück. Im Anschluss kann man sich den zweiten Weg ansehen, wenn man möchte.

Besonders schön am Abend

Tiger and Turtle Achterbahn Duisburg
Bild: Sonja Meistrowitz / Public domain

Von der Achterbahn aus hat man einen weiten Blick über die Stadt, was besonders beim Sonnenuntergang zu schönen Impressionen führt. In der Nacht, wenn es dunkel wird, wird die Achterbahn außerdem beleuchtet. So ist das Erlebnis ganz unterschiedlich, je nachdem, für welche Uhrzeit man sich entscheidet.

Für wen ist die Achterbahn geeignet?

Das Erklimmen der Achterbahn ist für alle neugierigen Menschen eine empfehlenswerte Attraktion. Allerdings sollte man beachten, dass die vielen Treppen, die zum Teil recht steil sind, Anstrengung erfordern und es für zu kleine Kinder nicht gut geeignet ist. Auch Menschen, die unter Höhenangst leiden, sollten sich überlegen, ob sie den Besuch der Achterbahn wagen wollen. Besonders bei Wind kann es vorkommen, dass sich die riesige Stahlskulptur bewegt.

Für Menschen, die sich bisher noch nicht getraut haben, eine richtige Achterbahn zu fahren, kann die Tiger and Turtle ein guter Einstieg sein. Zwar kann man sie nicht mit einer echten Achterbahnfahrt vergleichen, doch man bekommt ein gewisses Gefühl für die Höhe und die Strecke einer solchen Bahn.

Adresse

Ehinger Str. 117, 47249 Duisburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here