Safariland Stukenbrock
Bild: Safariland Stukenbrock

Das im nordrhein-westfälischen Landkreis Gütersloh gelegene Safariland Stukenbrock ist ein Freizeitpark und Zoo der ganz besonderen Art. Mit exotischen Tieren und den Auto-Safaitouren macht es der Park möglich, die Ferne ganz nah in der Heimat zu erleben. Neben dem Safaribereich gibt es zudem den Bereich mit Freizeitpark, in dem sich Familien an aufregenden Fahrgeschäften vergnügen können. Die Kombination macht das Safariland Stukenbrock in Schloß Holte-Stukenbrock zu einem außergewöhnlichen Erlebnis für die ganze Familie.

Die Auto-Safari – Ferne Länder hautnah erleben

Wer mit dem eigenen Auto anreist, hat im Safariland Stukenbrock die Möglichkeit, das Auto am Eingang nicht abzustellen, sondern hineinzufahren und eine echte Safari auf den eigenen vier Rädern zu erleben. Viele Tiere laufen auf dem Gelände völlig frei herum und so begegnet man bei der Fahrt Giraffen, Zebras oder Erdmännchen. Bei der Fahrt durch den Bereich mit den Raubtieren solltet ihr das Fenster des Fahrzeuges unbedingt geschlossen halten. So entsteht ein echtes Safari-Feeling. Damit den Tieren und den Besuchern nichts passiert, patrouillieren Ranger auf dem Gelände. Aus ihren in Zebra-Streifen lackierten Jeeps achten sie darauf, dass sich jeder an die Regeln hält und dass die Tiere den Besuchern nicht zu nahe kommen.

Safariland Stukenbrock
Bild: Safariland Stukenbrock
Safariland Stukenbrock
Bild: Safariland Stukenbrock
Safariland Stukenbrock
Bild: Safariland Stukenbrock

Eine besondere Attraktion ist für Besucher auch der Affenkäfig. Statt wie im Zoo durch ein Gitter in das Gehege hineinzusehen, fahren Besucher in Schloß Holte-Stukenbrock in einem sogenannten Affenaufzug an den Tieren vorbei. Dabei ist die Besucher-Situation quasi umgekehrt. Ihr sitzt hier im Käfig, während euch die Affen dabei zusehen, wie ihr euch durch den Park bewegt.

Safariland Stukenbrock
Bild: Safariland Stukenbrock
Safariland Stukenbrock
Bild: Safariland Stukenbrock

Doch nicht alle Tiere im Safariland laufen völlig frei herum. Elefanten und Dromedare sind beispielsweise in abgetrennten Gebieten untergebracht.

Der Trip im Safari-Bus: Die Alternative zum eigenen Auto

Die Safari im eigenen Auto ist im Safariland Stukenbrock keineswegs die einzige Option, die einzigartige Tierwelt zu erfahren. Wer nicht mit dem eigenen Fahrzeug anreist oder lieber nicht auf den eigenen vier Rädern in das Safariland hineinfahren möchte, kann die Tour auch aus dem Safari-Bus heraus erleben. Der große Vorteil ist hier, dass man nicht selbst am Steuer sitzt und völlig frei die Tiere um sich herum beobachten kann. Ihr seid dann allerdings an die Tour des Busses gebunden und könnt euch nicht so frei bewegen wie im eigenen Fahrzeug.

Abseits der Safari: Der Freizeitpark & Hotels

Safariland Stukenbrock
Bild: Safariland Stukenbrock

Neben der Tour durch den künstlichen Lebensraum zahlreicher exotischer Wildtiere bietet das Safariland noch eine weitere spannende Attraktion für Familien. Tolle Fahrgeschäfte für Klein und Groß, ein umfassendes kulinarisches Angebot und die Möglichkeit, in nahegelegenen Hotels zu übernachten und mit der 2-Tage Eintrittskarte das volle Angebot in Gänze auszukosten.

Eintrittspreise im Safariland Stukenbrock

Erwachsene zahlen für eine Tageskarte 32,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre 26,50 Euro. Kinder bis 3 Jahre erhalten freien Eintritt. Die 2-Tage Eintrittskarte kostet Erwachsene 45 Euro, Kinder 39 Euro. Daneben gibt es das Saisonticket, das Eintritt an jedem Tag außer zu Sonderveranstaltungen gewährt. Dieses kostet für Erwachsene 75 Euro, für Kinder 65 Euro. Daneben gibt es zahlreiche ermäßigte Preise für spezielle Besuchergruppen.

Adresse

Mittweg 16, 33758 Schloß Holte-Stukenbrock

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here