DDR Museum Berlin
Bild: © DDR Museum, Berlin 2017

„Geschichte zum Anfassen“: Diesem Motto hat sich das DDR-Museum in Berlin verschrieben. Die Verantwortlichen zeigen auf unterhaltsame Weise den Lebensalltag in der untergegangenen Republik. Dabei legen sie großen Wert auf interaktive und multimediale Ausstellungsstücke, welche das damalige Leben unmittelbar erfahrbar machen.

DDR-Museum in Berlin: besonderes und erfolgreiches Konzept

DDR Museum Berlin
Bild: © DDR Museum, Berlin 2017

Das DDR-Museum am Spreeufer ist bei Berliner Touristen und Einwohnern ein Publikumsmagnet. Museen über die DDR gibt es viele, meist thematisieren sie aber ausschließlich die Stasi und die dunkle Seite des Staates. Die Auseinandersetzung mit der Repression ist zweifelsohne wichtig, aber sie zeigt nur einen Teil der DDR-Wirklichkeit. In der DDR fand auf vielen verschiedenen Ebenen auch ein normales Alltagsleben statt, dieses bringt das DDR-Museum in Berlin den Besuchern auf eindrucksvolle Weise näher. Dabei verschweigt es die Schattenseiten nicht, es verbindet die Alltagserfahrungen des durchschnittlichen DDR-Bürgers mit Themen wie Tote an der Staatsgrenze und politischer Verfolgung. Die hohen Besucherzahlen bestätigen die Attraktivität der Dauerausstellung und der wechselnden Sonderausstellungen.

Was kann man im DDR Museum sehen und erleben?

Alle Facetten des Lebensalltags interessant präsentiert

Die Dauerausstellung des Museums gliedert sich in drei Ausstellungsbereiche: „Leben im Plattenbau“, „Öffentliches Leben“ sowie „Staat und Ideologie“. In diesen drei großen Räumen trefft ihr auf insgesamt 45 Themenbereiche, die eine Vielzahl an Aspekten wie Schule, Mangelwirtschaft, Jugendkultur und Freizeit abdecken. Ein Highlight ist der Raum, der das alltägliche Leben im Plattenbau vermittelt: Die Macher der Ausstellung haben originalgetreu eine typische Plattenbauwohnung mit fünf Zimmern nachgebaut. In dieser Wohnung gibt es für kleine und große Besucher viel zu entdecken!

DDR Museum Berlin
Bild: © DDR Museum, Berlin 2017
DDR Museum Berlin
Bild: © DDR Museum, Berlin 2017
DDR Museum Berlin
Bild: © DDR Museum, Berlin 2017

Den DDR-Alltag unmittelbar erleben

Das Berliner DDR-Museum überzeugt mit zahlreichen interaktiven und multimedialen Elementen. Es setzt den Anspruch „Geschichte zum Anfassen“ konsequent um. Als Besucher könnt ihr euch zum Beispiel auf eine Trabi-Fahrsimulation freuen. In der Plattenbauwohnung könnt ihr Kleiderschränke öffnen, eine DDR-Nachrichtensendung ansehen und auf einer Erika-Schreibmaschine einen Brief schreiben. DDR-Musik, DDR-Kochbücher und vieles mehr: Die Zeit vergeht im DDR-Museum wie im Flug. Auch in den anderen Bereichen erhaltet ihr erinnerungswürdige Eindrücke vom gesellschaftlichen Leben in der DDR.

DDR Museum Berlin
Bild: © DDR Museum, Berlin 2017
DDR Museum Berlin
Bild: © DDR Museum, Berlin 2017
Bild: © DDR Museum, Berlin 2017

Ihr besichtigt unter anderem einen originalen Volvo der DDR-Fahrbereitschaft, mit denen Chauffeure die Mitglieder der Regierung beförderten. Diese und andere Ausstellungsstücke zeigen auf, dass zwischen dem Lebensalltag der politischen Elite und den DDR-Bürgern erhebliche Unterschiede bestanden. Ein weiterer Höhepunkt ist das monumentale Wandbild „Lob des Kommunismus“ des bekannten DDR-Malers Ronald Paris.

Familien- und Schulausflüge: ideal für Kinder

Das DDR-Museum in Berlin richtet sein Angebot an Besucher aller Altersgruppen. Die vielen interaktiven Elemente beschäftigen insbesondere Kinder und Jugendliche, sodass sich dieses Museum perfekt für Familien eignet. Zudem entscheiden sich viele Schulklassen und Vereine für einen Ausflug in dieses beliebte Berliner Museum. Für Gruppen bietet das DDR-Museum zahlreiche Highlights wie Workshops, Vorträge und Führungen. Alle diese Zusatzleistungen zeichnen sich durch professionelle pädagogische Konzepte aus. Darüber hinaus lädt die Institution Gruppen von Erwachsenen zu Führungen, Lesungen und Co. ein. In allen diesen Fällen solltet ihr euch vorab anmelden.

Öffnungszeiten

Beim Zeitpunkt eures Besuchs seid ihr flexibel: Das DDR-Museum in Berlin öffnet täglich von 9 bis 21 Uhr.

Eintrittspreise für das DDR-Museum: Online-Tickets günstiger

Die Eintrittspreise sind moderat, das Ticket kostet für Erwachsene 9,80 Euro und ermäßigt 6 Euro. Die Online-Tickets ergattert ihr mit einem Rabatt, sofern es sich nicht um Zeitfenster-Tickets handelt. Tickets für Erwachsenen- und Schülergruppen sind deutlich reduziert.

Adresse

Karl-Liebknecht-Str. 1, 10178 Berlin,

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here