Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz
Bild: cs:ŠJů / CC BY-SA

Kennt ihr schon die sagenumwobene Landschaft des Elbsandsteingebirges, genannt die Sächsische Schweiz? Bizarre Felsspitzen ragen wie Nadeln in die Höhe und haben seit alters her die Märchen- und Sagenerzähler beflügelt. Faszinierende Bauwerke wie Burgen, Brücken und Festungen wurden errichtet, der Mensch musste titanische Anstrengungen unternehmen, um Eisenbahnstrecken durch das Gebirge zu sprengen oder Brücken zu bauen. Riesige Steinbrüche entstanden, um Dresden und viele andere Städte mit Baumaterial zu versorgen.

Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz

Um Euch in dieser faszinierenden Landschaft zurecht zu finden, und vor allem auch, um Eure Kinder und Enkel zu begeistern, wurde der Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz in dem Dorf Wehlen vor über 20 Jahren gegründet. Auf 8000 Quadratmetern könnt ihr die Sächsische Schweiz en miniature erleben. Der Clou ist, dass die Felsen und Bauwerke mit viel Liebe aus dem heimischen Elbsandstein errichtet worden sind. Auch die Mini-Elbe selbst hat ihr gemächliches Flussbett im Park gefunden und fließt nun zwischen den Felsen des Liliensteins, eines Tafelbergs, und der berühmten Festung Königstein hindurch. Selbst in diesem Miniaturpark sieht das alles sehr monumental aus, ihr könnt euch ein bisschen wie Riesen fühlen! Und in einer Schauwerkstatt könnt ihr zuschauen, wie aus dem heimischen Sandstein die Sehenswürdigkeiten der Region heraus gemeißelt werden.

Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz
Bild: kleine-saechsische-schweiz.de
Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz
Bild: kleine-saechsische-schweiz.de

Immer neue Miniatur-Sehenswürdigkeiten entstehen

Über die Jahrzehnte kamen immer neue Felsen und Bauwerke hinzu: zum Beispiel der Pfaffenstein, die Lehensteigtürme, die Basteibrücke und der Höllenhund. Allein die Namen regen die Phantasie an, die Felsnadeln selbst noch mehr und ein bisschen könnte man sich beim Durchstreifen des Miniaturparks wie Rübezahl fühlen, wäre der nicht in einem anderen Gebirge, dem Riesengebirge beheimatet. Detailgenau werden Bauten wie das Gasthaus Kuhstall, die Buschmühle, die Burg Stolpen oder das Richard-Wagner-Denkmal in die Landschaft eingefügt.

Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz
Bild: kleine-saechsische-schweiz.de
Miniaturpark Kleine Sächsische Schweiz
Bild: kleine-saechsische-schweiz.de

Natürlich muss da auch eine Miniaturbergbahn fahren, ganz nach dem Modell der großen Schwester. Und selbst über die winzige Elbe schippern die Schiffe, darunter die Miniatur einer Dampffähre. Eine weitere Attraktion kam vor ein paar Jahren hinzu: Ein Miniatur-Steinbruch wurde errichtet, der sogar echte Erschütterungen und Getöse erzeugt, um zu zeigen, wie gefährlich und faszinierend es seit Jahrhunderten ist, den Stein aus dem Gebirge zu brechen. Ihr könnt schauen, wie die Goldwäscherei funktioniert hat oder einen Teich mit funkferngesteuerten Schiffen bewundern. Auf der Feldbahn „Bruno“ oder sogar auf einer kleinen Dampflok könnt ihr durch den Miniaturpark fahren und so den Besuch dort endgültig zu einem unvergesslichen Erlebnis machen: Um dann mit diesen Eindrücken die Sächsische Schweiz in groß umso neugieriger zu entdecken!

Öffnungszeiten und Preise

Der Miniaturpark Sächsische Schweiz ist im Sommerhalbjahr, vom 1. April bis zum 1. November geöffnet, täglich von 10 bis 18 Uhr, der Sandstein-Shop öffnet auch im Winter. Erwachsene zahlen 10 € pro Person, ermäßigt 7 €, in der Gruppe 6 €,Familien pauschal 26 €.

Adresse: Wie komme man zum Miniaturpark?

Schustergasse 8, 01829 Stadt Wehlen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here