Little BIG City Berlin

Was erwartet euch bei Little BIG City – Berlins Miniaturwelt? Das Little BIG City Berlin macht die Geschichte der deutschen Hauptstadt auf besondere Weise erlebbar. Hundert Gebäude-Modelle, 6.000 Bewohner und faszinierende Spezialeffekte zeichnen die fast 800-jährige Geschichte Berlins nach. Dabei fesseln die aufwendig gestalteten Projektionen, welche die prägenden Ereignisse der Stadt lebendig werden lassen. Einige Berliner kommen als Hologramme zu Wort und berichten über den Alltag in Berlin.

Doch lohnt sich der Besuch überhaupt? Wie sieht es aus mit Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und Tickets? Ab welchem Alter ist der Besuch empfehlenswert? Auf was muss man achten? Ich habe Little BIG City in Berlin besichtigt und verrate euch hier alle wichtigen und praktischen Tipps, damit euer Besuch zu einem tollen Erlebnis wird.

Wartezeiten am Little BIG City

Eine wichtige Info vorweg: Die Tickets für Little BIG City gelten für einen bestimmten Tag und eine bestimmte Uhrzeit. Aufgrund von Corona ist die Anzahl der Besucher für jedes Zeitfenster natürlich begrenzt (es dürfen sich nicht zu viele Leute gleichzeitig innerhalb des Gebäudes aufhalten), sodass es für jede Uhrzeit nur ein begrenztes Kontingent an Karten gibt.

Kauft ihr euer Ticket online, könnt ihr zur gebuchten Zeit ohne Wartezeiten die Besichtigung starten. Wer ohne Tickets kommt und erst vor Ort welche kauft, muss hoffen, dass es am Tag noch freie Zeitfenster gibt. Ansonsten heißt es lange anstehen oder ggf. am nächsten Tag zurückkommen. Holt euch also eures Tickets onlinedas ist sogar billiger und ihr könnt ganz entspannt die Besichtigung antreten.

Tickets für Little BIG City

Besuch von Little BIG City: Erfahrungsbericht & Themenwelten

Little BIG City Berlin

Bereits im Eingangsbereich geht es los – die bunten Farben und die Musik lassen einen sofort in die kleine Parallelwelt eintauchen. Und nachdem ihr euer Ticket der sehr netten Dame am Empfang gezeigt habt, steht der Zeitreise auch nicht mehr im Weg!

Zuerst einmal geht es durch eine kurze Vorstellung der Ausstellung mit vielen Infos zu Berlin. Danach müsst ihr den Aufzug nehmen um ins obere Stockwerk zu kommen, wo die Miniaturwelt auf euch wartet…. Jetzt wird es spannend!

Little BIG City Berlin

Die Türen des Aufzugs und es gibt einen kleinen „Wow!“-Effekt: Vor euch offenbart sich eine riesige Miniaturlandschaft! Die bunte, schrille Welt ist überwältigend und man weiß erstmal gar nicht, wo man hinschauen soll. Dank der musikalischen Untermalung taucht man problemlos in die verschiedenen Epochen bzw. Zeitalter ein:

Erster Stopp: Die Anfänge Berlins

Berlins Siedlungsgeschichte beginnt im 12. Jahrhundert und schnell entwickelt sich die Stadt zu einer mittelalterlichen Metropole. Einer der Gründerväter war Albrecht, der Bär, den ihr hier trefft. Wer Action mag, freut sich sicherlich auf die interaktiven Ritterspiele im Schlosshof.

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Es gab aber nicht nur die glorreichen Momente an der Spree. Die Pest dezimierte die Bevölkerung und der Dreißigjährige Krieg sorgte für unermessliche Zerstörung. Aber Berlin war auch Zentrum der Aufklärung, weshalb viele bedeutende Persönlichkeiten dieser Epoche zu sehen sind.

Schön: Little BIG City traut sich auch Szenen zu zeigen, die nicht so schön sind (Hinrichtungen usw.). Das ist mutig und soll gelobt werden – es muss nicht immer politisch korrekt sein. Die Ritterspiele sind cool und Kids können hier gegen ihre Eltern antreten. Mit den Pedalen auf dem Boden bringt ihr die Reiter zu laufen. Wer ist schneller – jung oder alt?

Die Industrialisierung

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Berlin war ein Motor der industriellen Revolution. Viele Erfindungen kamen aus der Stadt an der Spree. Die Firma Borsig war Zentrum des Lokomotivbaus und gab zur Fertigstellung der tausendsten Dampflok ein großes Fest, an dem ihr teilnehmt. Die Stadt zieht auch die großen Denker der Zeit an, beispielsweise Alexander von Humboldt. Berlin ist Geburtsort mit der Litfaßsäule, deren Erfinder Ernst Litfaß ihr treffen könnt. Über euch fliegt Otto Lilienthal seinen Runden.

Weimarer Republik – jetzt wird es spannend, …

denn viele Personen aus dieser Zeit sind auch heute noch bekannt!

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Die Goldenen Zwanziger brachten Weltstars wie Marlene Dietrich hervor. Genießt die Zeit von Cabaret und Tanzabend, wobei ihr die Stars auf der Bühne auswählt. Im Jazzkeller begegnet ihr Josephine Baker und auf der Straße radelt Albert Einstein an euch vorbei.

Little BIG City Berlin

Pures Vergnügen verspricht auch Europas erster Vergnügungspark, der Lunapark. Spannend ist der Blick in Berlins Unterwelt, in der sich Ganoven und Polizei ein Katz-und-Maus-Spiel liefern. Dieser Bereich ist wirklich voller Details. Durch ein offenes Dach kann man eine Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Ganoven sehen.

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Sehr cool fand ich die kleine Animation rund um den Film Nosferatu – das ist zwar nur ein kleines Detail, zeigt aber wie liebevoll hier an alles gedacht wurde.

Berlin 1933 – Berlins düstere Zeit

1933 brennt der Reichstag, wenig später unzählige Bücher. Eindrucksvolle Projektionen lassen euch Zeugen dieser dunklen Epoche werden. Mit einem Marsch durchs Brandenburger Tor feiern die Nazis die Machtergreifung. Die Darstellung der Reichskristallnacht gibt einen Eindruck, wie barbarisch das Naziregime vorging.

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Auch hier scheut sich Little BIG City nicht, die düsteren Szenen unsere Geschichte zu zeigen. Den Kids wird hier spielerisch die Geschichte nähergebracht.

Nach dem Krieg: die zerstörte Stadt

Little BIG City Berlin

Zwölf Jahre später liegt Berlin in Schutt und Asche, als die Alliierten die Stadt befreiten. Ihr seht die Gedächtniskirche, die einem hohlen Zahn gleicht. Auf dem stark beschädigten Brandenburger Tor weht eine sowjetische Fahne. Ihr erlebt die harte Arbeit der Trümmerfrauen und die Hilfe der Rosinenbomber während der Blockade Westberlins.

Der letzte Bereich: die Geteilte Stadt

Die Mauer teilt Berlin in zwei Welten. Die Menschen im Westen erhalten Solidarität von John F. Kennedy, als er „Ich bin ein Berliner“ ausruft. Ihr könnt erleben, wie Ostberliner auf abenteuerlichsten Wegen versuchen, die Mauer zu überwinden. Während der Ku’damm den wachsenden Wohlstand im Westen symbolisiert, versucht die DDR mit dem Palast der Republik den tristen Alltag aufzuhellen.

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Einen weiteren Kontrast bilden die bunten Kommunen im Westen und die Militärparaden im Osten. Am Ende könnt ihr erleben, wie es sich anfühlt, die Mauer als Mauerspecht einzureißen.

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Die Ausstellung endet ca. im Jahr 2006. Es werden Zeitungsausschnitte vom Sommermärchen gezeigt und Szenen wie die berühmte Berliner Love-Parade. Doch ist es wirklich schon das Ende?

Die Attraktion: „Flieg über Berlin!“ – ein (fast) 4D-Kino

Beim Verlassen des Miniaturbereichs wartet dann noch eine tolle Überraschung auf die Besucher, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte: ein 4D-Kinofilm! Gut – es ist nicht ganz ein 4D-Film, da man keine 3D-Brillen auf hat, doch man wird ein bisschen nassgespritzt, wenn im Film etwas ins Wasser fällt und die Sitze vibrieren manchmal ein bisschen – immer synchron zu dem was auf dem Bildschirm passiert.

Wie läuft das Ganze ab? Am Eingang vom Film „Flieg über Berlin!“, der sich wirklich ganz am Ende der Ausstellung befindet (ihr könnt es nicht verpassen, man muss hier vorbei), wird euch ein Mitarbeiter empfangen und euch einen Platz im Trabi-Wartesaal zuweisen. Achtet auf die farbigen Markierungen am Boden.

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Nach einer kleinen Animation mit dem ausgestellten Trabi geht es dann in den Vorführungssaal. Die Autos haben die gleichen Farben wie die Markierungen am Boden und ihr müsst einfach in den entsprechenden Wagen einsteigen.

Mein Tipp: Versucht einen Platz in der Mitte zu ergattern, da hat man die beste Sicht (außen ist es aber auch ok!). Und dann geht es auch schon los!

Ohne etwas über den Film verraten zu wollen: Während es bei der Miniaturlandschaft um die Vergangenheit Berlins geht, steht im Film die Gegenwart im Vordergrund. Ihr erlebt eine bunte, lebendige Fahrt durch Berlin, bei der ihr vom Brandenburger Tor bis zum Berghain alle erlebt, was Berlin ausmacht – und Frau Merkel darf dabei natürlich auch nicht fehlen!

Der Film dauert knapp 5 Minuten und ist eine Liebeserklärung an Berlin. Ein echter „Feel Good“-Moment. Man verlässt den Saal mit einem schönen Gefühl – so toll ist unsere Hauptstadt!

Der Souvenir-Shop

Little BIG City Berlin
Little BIG City Berlin

Little BIG City hat euch überzeugt? Dann könnt ihr euch im Anschluss im Souvenir-Shop noch ein kleines Andenken kaufen. Der Shop ist nett gemacht und auch wenn es hier nichts Unglaubliches gibt, sind die Produkte echt nett. Wie wäre es mit einem Ampelmann-Schlüsselanhänger oder einer Trabi-Dose voller Gummibärchen?

Fazit: eine super Attraktion für Jung und Alt

Ganz ehrlich: Es war eine richtig schöne Überraschung! Ich hätte nie gedacht, dass eine Miniaturlandschaft so ansprechend sein kann. Die verschiedenen Szenen wurden liebevoll gestaltet, es gibt viel zu sehen und viele Details zu entdecken – der Rundgang durch die Geschichte Berlins macht richtig Spaß! Dabei ist Little BIG City Berlin mehr als nur ein Miniaturwelt: Dank der zahlreichen Licht- und Soundeffekten erwachen die verschiedenen Szenen zum Leben und machen aus der Miniaturlandschaft eine echte Erlebniswelt. Die schöne musikalische Untermalung trägt dem Ganzen natürlich positiv bei!

Little BIG City Berlin

Von der Umsetzung ganz abzusehen: Beim Besuch der Attraktion wird einem mal wieder bewusst, was für eine spannende Geschichte unserer Hauptstadt hat. Es scheint in Berlin so viel passiert zu sein (insbesondere ab 1900), dass man nach dem Besuch richtig Lust hat, noch einmal in die verschiedenen Epochen einzutauchen und sich weiter zu informieren. Vom Brand am Reichstag über die Love Parade bis hin zu Kennedys berühmter Rede erwachen hier unzählige bewegende Momente unserer Geschichte zum Leben.

Und was ich noch super fand: Die Attraktion spricht Jung und Alt an. Jüngere Besucher werden sich natürlich an den zahlreichen Animationen und den kleinen Figuren erfreuen, während Erwachsene viel mehr die kleinen Details und Anspielungen wahrnehmen werden. Es wurden so viel historische Details „verbaut“, die man nur als Erwachsener verstehen kann. Und dann ist natürlich noch der Nostalgie-Effekt. Little BIG City ist eine gelungene Mischung, die alle Besucher ansprechen wird.

Und am Ende gibt es dann noch den tollen Film über das aktuelle Berlin – der krönende Abschluss einer tollen Besichtigung!

Praktische Tipps

Die animierten Szenen

Little BIG City Berlin

Die Modelle beinhalten viele Animationen, die man selbst starten kann. Haltet Ausschau nach den kleinen Sensoren, die überall zu finden sind. Wenn ihr eure Hand davor haltet und das rote Licht angeht, erwachen die kleinen Figuren zum Leben.

Die „Automaten“

Little BIG City Berlin

In regelmäßigen Abständen gibt es kleine „Automaten“, die wie alle anderen Animationen auch mit einem Sensor aktiviert werden können. Diese Automaten zeigen verschiedene Szenen aus der Geschichte Berlin, anhand von Videos und Animationen. Die kleinen Storys sind gut gemacht – schaut sie euch an!

Plan von Little BIG City – Wo bin ich eigentlich?

Little BIG City Berlin

Verloren? Welches Zeitalter schaue ich mir gerade an? Auch wenn der Weg durch die Miniaturwelt vorgegeben ist, könnt ihr am Eingang einen kleinen Plan mitnehmen, auf dem die verschiedene Bereiche der Miniaturwelt eingezeichnet sind. So wisst ihr immer, in welchem Zeitalter ihr euch gerade befindet.

Meine persönlichen Highlights: Der brennende Reichstag und der Film „Flieg über Berlin!“

Am besten hat mir der brennende Reichstag gefallen. Die Szene ist echt gut dargestellt: Erst sieht man die Projektion einer Person, die Feuer legt und dann lässt ein toller Lichteffekt langsam den ganzen Reichstag in Flammen aufgehen.

Das Knistern des Feuers, die musikalische Untermalung und die zahlreichen kleinen Feuerwehrfahrzeuge lassen die Szene zum Leben erwecken und sorgen für eine gelungene kleine Animation.

Little BIG City Berlin

Die Miniatur ist übrigens die größte im Miniatur Wunderland. Sie ist – Zufall oder nicht – genauso groß wie ein Trabi! Die Kulisse wurde teilweise mit Hilfe eines 3D-Druckers hergestellt (120 Stunden für jeden Turm!) und um die tollen Licht-Effekte zu erzeugen, werden ganze 7 Projektoren eingesetzt. Und der Effekt ist gelungen: Die Flammen auf der 4×2-Meter-Fassade sehen täuschend echt aus!

Der Film „Flieg über Berlin!“ am Ende der Besichtigung ist das zweite Highlight der Besichtigung. Der kurze Film – eine Ode an Berlin – ist sehr gelungen und war der perfekte Abschluss des Besuchs.

Eintrittspreise & Tickets für Little BIG City Berlin

Buchung im Voraus: Bucht ihr euer Ticket im Voraus (also nicht für den aktuellen Tag), liegt der Preis bei 13 € für Erwachsene und 10 € für Kinder (3-14).

Buchung für den Tag selbst: Entscheidet ihr euch spontan das Little BIG City am aktuellen Tag zu besuchen, kostet der Eintritt 16 € für Erwachsene und 12 € für Kinder. In beiden Fällen sind Kinder unter 3 umsonst.

Achtung: Aufgrund der aktuellen Corona-Lage sind die Besucherzahlen begrenzt und ihr müsst ein Zeitfenster reservieren (egal ob für den aktuellen Tag oder einen anderen Tag). Für jedes Zeitfenster gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Tickets, sodass ich euch dringendst empfehle, euer Ticket online zu buchen, um die gewünschte Uhrzeit zu reservieren. Vor Ort gibt es keine Garantie, dass noch Plätze frei sind bzw. ihr müsst vielleicht lange warten, bis ein Zeitfenster frei ist.

Eintrittspreise für Personen mit Behinderung: Personen mit Behinderung zahlen den normalen Eintrittspreis (abhängig vom Alter). Steht im Behindertenausweis allerdings der Buchstabe „B“ (Begleitung) oder „H“ (Hilflosigkeit), hat eine Begleitperson freien Eintritt in die Ausstellung.

Zu den Tickets für Little BIG City Berlin

Öffnungszeiten

Das Little BIG City ist jeden Tag außer Montag und Dienstag geöffnet:

  • Mittwoch bis Freitag: 11 bis 17 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 11 bis 18 Uhr

Der letzte Einlass erfolgt ca. 1 Stunde vor Schließung.

Anfahrt / Adresse: Wie komme ich zu Little BIG City Berlin?

Little BIG City Berlin

Little BIG City liegt an folgender Adresse: Panoramastraße 1a, 10178 Berlin.

Die Panoramastraße ist Teil des Alexanderplatzes, sodass Little BIG City wirklich sehr einfach erreichbar ist. Direkt um die Ecke liegt übrigens der Berliner Fernsehturm!

Wer mit der U-Bahn anreist, hat die Wahl zwischen den Linien U2, U5 und U8 (Haltestelle Alexanderplatz). Unzählige S-Bahnen halten ebenfalls am Bahnhof Alexanderplatz Station (S-Bahnen S3, S5, S7 und S9 sowie zahlreiche RE-Züge).

Alternativ erreicht ihr den Alexanderplatz mit der Straßenbahn (Linie M2) oder mit dem Bus (Linien 100, 200, 245, 248 und 300).

Von allen Haltestellen / Stationen sind es noch knapp 200 Meter bis zum Eingang von Little BIG City.

FAQ

Ab welchem Alter lohnt sich der Besuch?

Empfohlen wird das Little BIG City ab 6 Jahren. Ich habe aber Kids gesehen, die kleiner waren, und die waren absolut begeistert! Ich würde das Little BIG City ab ca. 3-4 Jahren empfehlen.

Übrigens: Kids unter 15 müssen in Begleitung eines Erwachsenen sein (18+). Ab dem 15. Lebensjahr dürfen eure Kinder auch ohne Begleitung in die Miniaturwelt hinein.

Rollstuhlfahrer: Ist das Little BIG City barrierefrei?

Little BIG City Berlin

Das Little BIG City ist barrierefrei und für Rollstuhlfahrer geeignet – super! Hier wurde an alle gedacht, das ist nicht immer selbstverständlich und lobenswert. Little BIG City ist als barrierefrei zertifiziert, Personen im Rollstuhl oder mit Gehbehinderung können Rampen und Aufzüge nutzen und müssen auf nichts verzichten.

Übrigens: Falls im Behindertenausweis die Buchstaben „B“ oder „H“ stehen, hat eine Begleitperson freien Eintritt.

Wo kann man am Little BIG City parken?

Kostenlos parken ist in Berlin generell schwierig, insbesondere in der Nähe des Hauptbahnhofs! Aber es gibt zahlreiche Parkhäuser in direkter Nähe. Diese sind allerdings kostenpflichtig!

Kann man im Little BIG City Fotos machen?

Fotos sind erlaubt, und das ist super, denn viele Attraktionen verbieten es mittlerweile. Ich empfehle euch, den Blitz auszuschalten, denn sonst kommen die tollen Lichteffekte nicht so zur Wirkung. Außerdem stört es ja auch die anderen Besucher.

Sind Hunde, Katzen, Löwen und Wölfe im Little BIG City erlaubt?

Tiere sind im Little BIG City nicht erlaubt – mit Ausnahme von Blindenhunden und Assistenzhunden.

Kann ich im Little BIG City Essen und Trinken?

Essen und Trinken ist nicht erlaubt. Ein Schluck Wasser zwischendurch sollte niemanden stören – den Döner müsst ihr aber von Beginn der Besichtigung runterschlucken.

Kann man Garderobe und große Gepäckstücke im Little BIG City abgeben?

Es gibt keine Garderobe und es ist aus Sicherheitsgründen auch nicht erlaubt, Little BIG City mit großen Gepäckstücken (Rollkoffer) zu Besichtigen. Tagesrucksäcke (Daypacks) sind natürlich erlaubt.

Kann man einen Kinderwagen mit ins Little BIG City bringen?

Ja!

Wie lange dauert die Besichtigung?

Plant für den gesamten Besuch (Ankunft bis Ausgang) etwa 60-90 Minuten ein. Mit eurem Online-Ticket kommt ihr an den Warteschlagen vorbei und könnt sofort starten, sodass ihr nicht noch Wartezeiten einplanen müsst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here