Liebesschlösser Köln Hohenzollernbrücke
Bild: Superbass / CC BY-SA

Köln – eine der Städte in Deutschland, die niemals schläft. Neben großen Shoppingmeilen, durchzechten Nächten, Businesstreiben und der wilden Karnevalszeit kann die größte Stadt Nordrhein-Westfalens sich auch von einer ganz romantischen Seite zeigen: Durch die Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke.

Tag täglich verewigen sich dort (frisch) verliebte Paare in Form von handelsüblichen Schlössern, indem sie am Zaun der Brücke abgeschlossen werden. Häufig werden die Namen der Verliebten in diese eingraviert. Der Schlüssel des Schlosses wird schließlich in den Rhein geworfen, sodass er dort für immer verweilt und die Liebe des Paares auf Ewig hält.

Nicht nur in Köln wird diese Art eines Liebesbeweises durchgeführt (obwohl die Hohenzollernbrücke dafür wohl der bekannteste Ort Deutschlands ist), sondern auch in anderen Ländern wie beispielsweise Russland: Dort teilen frisch Verheiratete ihre Liebe mit, indem sie Schlösser an sogenannte Liebesbäume auf der Lushkov-Brücke hängen. Mittlerweile ist dieser Brauch jedoch weltweit bekannt, und es lassen sich Liebesschlösser von New York bis zur Chinesischen Mauer finden. Fun-Fact am Rande: In unserer Hauptstadt Berlin kann man vergeblich nach solchen Schlössern suchen, da man für das Anbringen dieser eine Genehmigung braucht, ähnlich wie bei Plakaten oder Bannern. Tut man es trotzdem, kann mit einem Bußgeld gerechnet werden.

Der Ursprung dieser Tradition ist ebenfalls eher unromantisch: Eine Vermutung lautet, dass sich die Absolventen der Sanitätsuniversität San Georgio in Florenz mit den Vorhängeschlössern der eigenen Spinde an der Milvischen Brücke verewigt haben, um symbolisch zu zeigen, dass ihre Universitätszeit nun endgültig ein Ende hat. Ehe man sich versah, haben Pärchen mit rosaroter Brille diesen Brauch abgeschaut, zwecks der Tatsache, sich und der Welt zu beweisen, wie stark ihre Liebe zueinander ist.

Leider bringt der süße Trend auch einige Probleme mit sich: Regelmäßig wird in Köln darüber debattiert, was mit den mittlerweile über 155,000 Schlössern an der Brücke geschehen soll. Das reine Gewicht der Schlösser lässt die Zäune der Brücke an ihre Grenzen kommen, wenn schließlich Bahnen über diese Fahren und alles in Schwingung gerät, wird es kritisch. Auch der Umweltaspekt der im Rhein liegenden Schlüssel muss beachtet werden.

Aber egal was mit den Schlössern passieren sollte, die Aussage ist das was zählt: Liebe hält ewig.

Adresse

Hohenzollernbrücke, 50679 Köln

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here