Monte Kaolino
Bild: H.Helmlechner / CC BY-SA

Monte Kaolino – das weiße Freizeitparadies der Oberpfalz

Der Monte Kaolino vor den Toren des malerischen Städtchens Hirschau ist ein Nebenprodukt des Kaolinabbaus. Die hier liegenden Amberger Kaolinwerks gilt als größter Hersteller des Industrieminerals im Bundesgebiet. In Folge des bereits seit 1833 betriebenen Kaolinabbaus entstand ein 120 Meter hoher Berg aus 32 Tonnen weißem Quarzsand. Aus der Quarzsandhalde wurde nicht nur ein Geotop, sondern seit 1950 findet sich am Südhang des Monte Kaolinos auch ein Freizeitgelände, welches sehr schnell zum beliebten Ausflugsziel in der Region wurde. Seit 2007 wurde das Gelände nicht nur umgestaltet, sondern das Angebot gezielt erweitert, sodass ein moderner Freizeitpark entstehen konnte.

Ein Freizeitparadies für die ganze Familie

Bereits von Weitem lässt sich der Monte Kaolino entdecken. Der strahlend weiße Berg sticht aus der Landschaft der Oberpfalz deutlich hervor. Die riesige Sanddüne ist der höchste künstlich geschaffene Sandberg weltweit. Das gesamte Areal wurde in einen Freizeitpark inklusive Campingplatz verwandelt, der schon längst weit über die Oberpfalz hinaus bekannt ist. Neben der am Monte Kaolino angesiedelten Attraktionen, sorgt auch das gastronomische Angebot für das Wohlbefinden der Besucher. Zudem haben sich über die Jahre unterschiedliche Veranstaltungen entwickelt, die an Monte Kaolino stattfinden.

Wintersportvergnügen in der warmen Jahreszeit

Bereits im Jahr 1957 haben Wintersportfans den Monte Kaolino für sich entdeckt, um auch im Sommer dem Skivergnügen frönen zu können. Heute verfügt der Park über die Monte-Kaolino-Bahn, einer Standseilbahn. Sowohl Skifahren als auch Sandboarding ist auf dem Monte Kaolino möglich. Jährlich findet auch die internationale Meisterschaft im Sandski- und Sandboardfahren am Hang des Monte Kaolino statt, sodass sich hier die besten Sportler dieser Sparten messen können.

Seit 2008 kommen auch Rodelfans im Freizeitpark auf ihre Kosten, denn die Sommerrodelbahn Alpine-Coaster lädt mit einer Strecke von 800 m zu rasanten Rodelfahrten ein. Die Bahn ist mit 42 Coasterschlitten bestückt und eines der Highlights des Freizeitparks.

Südseeflair in der Oberpfalz

Auch das Baden hat am Fuße des Monte Kaolino eine lange Tradition. Bereits 1959 wurde ein erstes Freibad ereichtet, welches im Jahr 2007 durch ein ansprechendes Dünenbad ersetzt wurde. Heute können Gäste des Freizeitparks Südseeflair im Oberpfälzer Wald genießen. Neben mehreren Schwimmbecken bietet das Dünenbad eine 50 Meter lange Wildwasserrutsche, einen Sprungturm und einen großen Kinderbereich inklusive einem Matschspielplatz.

Nervenkitzel und familienfreundliche Attraktionen des Freizeitparks

Der Freizeitpark am Monte Kaolino bietet seinen Besuchern vielfältige Attraktionen, darunter fällt auch der Waldhochseilgarten. Hier stehen fünf Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen zur Wahl, sodass hier wirklich jeder sein Können unter Beweis stellen kann. Die Parcours führen in die Baumwipfel des Oberpfälzer Walds und es werden höhen zwischen 4 bis 12 m erreicht. Alternativ können Familien sich auf der Adventure-Golf-Anlage im unteren Bereich des Monte Kaolinos vergnügen. Hier sorgen 18 Bahnen für ein abwechslungsreiches Spiel. Äußerst beliebt ist zudem die 2008 eröffnete Inlinerstrecke, die im nördlichen Bereich des Sandberges zu finden ist. Hier kommen auch Langlauffans auf ihre Kosten. Ergänzt wird das Angebot noch durch einen Erlebnis- und Abenteuerspielplatz, der Kinder dazu einlädt sich auszutoben.

Mehr über die Entstehung des Monte Kaolinos erfahren

Monte Kaolino
Bild: H.Helmlechner / CC BY-SA

Der „Monte Kaolino“ und die benachbarten Kaolingruben wurden durch das bayrische Landesamt für Umwelt zum Geotop erklärt. So findet sich die Kaolingruppe auch auf der Liste „Bayerns schönste Geotope“ wieder. Der durch den Verein Kaolinrevier Hirschau -Schnaittenbach e.V. hat einen Lehrpfad mit 14 Stationen gestaltet, der viele Informationen über den Kaolinabbau und die Natur der Region. Es handelt sich um einen Rundweg, der am Fuße des Monte Kaolino startet und endet.

Adresse

Wolfgang-Droßbach-Straße 114, 92242 Hirschau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here