Rattenkönig Altenburg
Bild: See page for author / CC BY-SA

Mit dem Mauritianum besitzt der Ort Altenburg in Thüringen ein Naturkundemuseum, das auf eine über 100jährige Geschichte zurückblicken kann. Seid ihr immer neugierig auf neues Wissen? Dann widmet Euch der umfangreichen Bibliothek aus Zeitschriften im Mauritianum. Hier findet Ihr Werke der Botanik, Geologie oder des Naturschutzes, ebenso wie Wissenswertes aus dem Reich der Tiere.

Ein Thema sollte euch dabei ganz besonders beschäftigen: die Ratten. Denn im Mauritanium kann sich auch den größten Rattenkönig der Welt anschauen.

Das Mauritanium: Flora, Fauna und ein weltweit einzigartiger König

Neben wechselnden Sonderausstellungen einer umfangsreichen Bibliothek beherbergt das Mauritianum beeindruckende eigene Sammlungen aus Fauna und Flora, die seit Beginn des 19. Jahrhunderts zusammengetragen wurden. Über die Jahre ist so beispielsweise eine große botanische Sammlung in Altenburg entstanden.

10.500 Pflanzen, Alge, Pilze, Moose und Flechten sind hier dokumentiert, 7.000 davon gehen auf die Flora rund um Altenburg zurück. Tierisch wird es bei der Schmetterlings-, Insekten- und der Wirbeltiersammlung. Hier gibt es unter anderem eine große Zahl von Objekten aus der Vogelkunde.

Der größte Rattenkönig der Welt

Die große und absolut einzigartige Besonderheit ist allerdings eine Ansammlung von Tieren, die dem Menschen nicht wirklich nah stehen: der größte Rattenkönig der Welt. 32 Ratten bilden diesen „Rattenkönig“. So wird ein Gebilde aus diversen, an den Schwänzen verknoteten Tieren dieser Gattung genannt.

Beim Exemplar im Mauritianum stecken einige der Ratten auch mit ihren Hinterfüßen im Knäuel fest. Dies ist der einzige bekannte Rattenkönig, der im mumifizierten Zustand erhalten geblieben ist. Der ganze Ballen ist schwarz, als wäre er verrußt. Fell ist hier nicht mehr zu sehen.

27 der Tiere sind deutlich zu identifizieren, während die anderen fünf Raten nur noch teilweise erhalten sind oder von den restlichen Tieren verdeckt werden. 1828 wurde dieser Rattenkönig nahe des Ortes Eisenberg entdeckt.

Was ist ein Rattenkönig?

Die Bedeutung vom Rattenkönig: Die Geschichte eines angeblichen Unglücksbringers

Der Rattenkönig mag erschreckend wirken, hat aber auch eine seltsame Anziehungskraft. Früher galt er als Zeichen des Unglücks. Aber warum heißt er Rattenkönig? Die Leute dachten, dass dieses seltsame Gebilde den Thron einer Riesenratte darstellt.

Dieses überdimensionale Tier ritt in düsteren Geschichten der Leute mit Zepter und Krone auf seinen verknoteten Artgenossen durch die Lande, um beispielsweise die Pest zu bringen.

Wie entstehen Rattenkönige?

Die Entstehung eines solchen „Rattenkönigs“ ist bis heute nicht abschließend geklärt. Betroffen sind bisher ohne Ausnahme Hausratten. Vermutet wird, dass die Schwänze einer Mehrzahl von Ratten sich miteinander verknoten und danach eine Verklebung der Tiere an ihren Flanken und Beinen durch Schmutz, Exkremente und Blut entsteht.

Versuchen die Ratten, sich wieder voneinander zu lösen, brechen diese Schwänze dann. Bisher wurden immer nur Ratten gefunden, die durch verknotete Schwänze in ihre miserable Lage geraten waren. Rein durch Verklebung war dies nie nachzuweisen. Auch bei der Entstehung dieses Phänomens ist sich die Wissenschaft uneins.

Zu enge Wohnbauten könnten eine Ursache sein. Manche denken aber auch an eine Manipulation durch den Menschen. Letzteres könnte dadurch widerlegt werden, dass einige Rattenkönige mit Tieren gefunden wurden, die noch lebten. Hier von Menschenhand zu manipulieren, ist schwierig bis undenkbar.

Funde der Rattenkönige gibt es gehäuft in Deutschland, wo dies seit dem Mittelalter der Fall ist. Ab dem 18. Jahrhundert sind diese Funde aber deutlich zurückgegangen. Das Mauritianum ist also einen Besuch wert, um sich den größten aller seltenen Rattenkönige genauer anzusehen.

Den Rattenkönig besuchen

Eintrittspreise & Öffnungszeiten

Wenn ihr das Mauritianum montags besuchen wollt, steht ihr vor verschlossenen Türen. Unter der Woche kann es ansonsten von 13 bis 17 Uhr besucht werden. An den Wochenenden ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Das Schönste ist, dass ihr die interessante Sammlung mit dem Rattenkönig völlig kostenfrei ansehen könnt, da das Museum keinen Eintritt erhebt.

Anfahrt & Adresse

Der Rattenkönig von Altenburg könnt ihr euch im Naturkundemuseum Mauritanium anschauen, welches in der Parkstraße 10 in 04600 Altenburg zu finden ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here