Adlerhorst Kehlsteinhaus Berchtesgaden
Bild: I, Ondřej Žváček / CC BY-SA

In der idyllischen Alpenlandschaft Berchtesgadens könnt ihr mit dem „Adlerhorst“ am Kehlstein ein geschichtsträchtiges Anwesen besuchen in dem einst die Größen des Nationalsozialismus auf Einladung von Adolf Hitler beherbergt wurden. Während die meisten wichtigen Gebäude aus der NS-Zeit die Kriegs- und Nachkriegsjahre nicht überstanden, blieb das Kehlsteinhaus als eines der wenigen authentischen Gebäude aus dem Dritten Reich erhalten.

Das legendäre Gästehaus unweit des Berghofs auf dem Obersalzberg

Bereits 1928 mietete Adolf Hitler den Berghof am Obersalzberg und kaufte das Anwesen nach seiner Machtübernahme. Rund um dieses Privatanwesen wurde ab 1933 ein immer größer werdendes Sperrgebiet errichtet, um den Schutz des Machthabers zu gewährleisten. Das Kehlsteinhaus inklusive der Kehlsteinstraße und Kehlsteinlift war das aufwendigste Bauprojekt innerhalb des Sperrgebiets. Die Planung des architektonisch reizvollen Kehlsteinhauses übernahm Architekt Roderich Fick im Auftrag des Reichsministers Martin Bormann. Trotz der umfangreichen Bauarbeiten und faszinierenden Details wurde der faszinierende Bau in nur 2 Jahren bewerkstelligt und Adolf Hitler anlässlich seines 50. Geburtstags geschenkt.

Adlerhorst Kehlsteinhaus Berchtesgaden
Der Eingang des Lifts – Bild: U.S. Army soldier in occupied Germany / CC BY-SA

Der Bau des berühmten messingverkleideten Lifts kostete 12 Arbeitern das Leben. Das Geschenk der NSDAP nutzte Hitler nie selbst, sondern brachte hier seine Gäste, die er in der Regel auf dem Berghof empfing, unter. Regelmäßige Gäste des Adlerhorsts am Kehlstein war Familie Goebbels.

Den Spitznamen „Adlerhorst“ oder „Adlernest“ bekam das Kehlsteinhaus übrigens von den alliierten, die Hitlers Gästehaus als „Eagle’s Nest“ bezeichneten.

Ein Gästehaus mit faszinierender Ausstattung

Schon alleine der Weg zum Kehlsteinhaus ist einzigartig. Wenn ihr das Kehlsteinhaus besuchen möchtet, dann fährt euch der Bus über Europas eindrucksvollste Hochgebirgsstraße und hält unterhalb des Adlernestes. Von hier aus geht ein kleiner asphaltartiger Fußweg gefolgt von einigen Stufen zum Aufzug, der euch direkt in die Vorhalle des Kehlsteinhauses bringt. Bereits seit 1952 wird das Kehlsteinhauses wieder bewirtschaftet.

Adlerhorst Kehlsteinhaus Berchtesgaden
Der Tunnel zum Lift heute – Bild: Alf1958 at German Wikipedia / Public domain

Die gesamte Anlage inklusive seinen sechs Tunneln und dem Aufzugssystem kostete einst 30 Millionen Reichsmark, was heute 129 Millionen Euro wären. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass auch bei der Gestaltung der Räume nicht an Kosten gesparrt wurde. So könnt ihr unter anderem einen großen Kamin entdecken, der mit von Mussolini gestifteten Marmor verkleidet wurde.

Spektakuläre Aussichten

Doch auch wenn die Ausstattung und die baulichen Besonderheiten euch beeindrucken werden, liegt der Zauber des Adlerhorsts in seiner Lage, denn von der Terrasse des Kehlsteinhauses könnt ihr einen atemberaubenden Panoramaausblick auf die Berchtesgadener Alpen genießen. Bekannte Berge wie der Hohen Gölls, der Watzmann und der Untersberg sind von hier aus zusehen und bei gutem Wetter reicht der Ausblick bis nach Salzburg.

Wenn ihr die herrliche Alpenlandschaft etwas länger genießen wollt, lohnt es sich, den Besuch mit einer Wanderung zu verbinden, denn seit jeher zog es die Gäste des Kehlsteinhauses zum Gipfel des Kehlsteins. Mit seiner Authentizität, seiner historischen Bedeutung und dem faszinierenden Panoramaausblick zählt das Kehlsteinhaus zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Region.

Geschichtliche Hintergründe zum Berghof, dem Kehlsteinhaus und dem Führersperrgebiet könnt ihr bei einem Besuch des Dokumentationszentrums Obersalzberg erfahren. Dieses befindet sich dort, wo einst der Berghof. Das Kehlsteinhaus selbst könnt ihr jedoch nur in der warmen Jahreszeit besuchen, denn je nach Wetterlage bleibt das Kehlsteinhaus von etwa November bis April geschlossen.

Adresse: Wo befinder sich der Adlerhorst / das Kehlsteinhaus?

Kehlsteinhaus, 83471 Berchtesgaden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here