Kirschblüte Bonn
Bild: SpielvogelFor a gallery of some more of my uploaded pictures see: here. / CC0

Ein Tunnel voller rose-pniken Kirschblüten, eine wahre Farbexplosion, die sich kaum vorstellen lässt, wenn man sie nicht selbst erlebt hat. Das ist die Bonner Kirschblüte, welche inzwischen weltweite Bekanntheit genießt und im Früling ein wahrer Touristen Hotspot ist. Schöner könnte der Hintergrund für ein Foto nirgendwo sein!

„Ein traum in rosa“

Im Zuge einer Altstadtsanierung in den 80er Jahren wurde die Innenstadt mit der japanischen Blüte bepflanzt und begeisterte die Bonner seither mit frühlingshaften Blütenpracht. Weltweiten Ruhm erlang die Heerstraße nachdem auf der Facebook-Seite „Places to see before you die“ ein Bild der blühenden Kirschbäume auftauchte.

Geschichte und Fakten zur Kirschblüte in Bonn

Wahre Besucherströme und den absoluten Höhepunkt der Faszination erlebte die Bonner Innenstadt mit der Initiierung des Bonner Kischblütenfest als Anlehnung an die japanische Tradition. Die japanische Bevölkerung wartet in jedem Jahr auf ihr Hamani. Dabei handelt es sich um ein traditionelles japanisches Fest, dem sogenannten Kirschblütenfest. Über Wochen beobachten die Einheimischen ihre Bäume, sogar Wetterexperten beobachten und informieren über die Blühzeit. Kaum dass sich das Land in ein weiße-rosa-pinkes Blütenmeer verwandelt beginnen die Festlichkeiten. Mit Decken, Getränken und Speisen im Gepäck trifft sich die Bevölkerung unter den Bäumen und genießt die beeindruckende Blütenpracht.

Auch in Bonn feierte man bis 2017 mit Musik und kulinarischen Highlights, sowie einem Flohmarkt das Kirschblütenfest. Besucher aus aller Welt, vorrangig jedoch aus dem asiatischen Raum reisten für das Fest nach Bonn. Im April 2015 verzeichnete die Tourismus & Congress GmbH einen Zuwachs von 84 Prozent Übernachtungen japanischer Besucher.

Aufgrund des enormen Andrangs wuchsen jedoch die Beschwerden der Anwohner, sodass es seit 2017 kein offizielles Fest mehr gibt. Doch auch ohne das traditionelle Fest bleibt der Reiz und der Charme dieses Spektakels ungebrochen und so pilgern auch weiterhin jeden Frühling Touristen und Einheimische in die Altstadt um das Spektakel bildlich festzuhalten. Da braucht es durchaus eine flexible Körpermitte und ein Quentchen Glück bei der Wahl des Zeitpunktes, um ein Selfie ohne zahlreiche weitere Personen zu knipsen. Das sollte es jedoch bei dieser paradisisch traumhaften Kulisse wert sein, denn dies ist wahrlich ein „Place to see before you die“.

Wann findet die Kirschblüte statt?

Wer einmal einen Spaziergang durch die Blütenbracht machen und das Wunder der Natur hautnah miterleben möchte, der sollte seinen eigenen Kalender genau im Blick haben, denn dieses besondere Naturschauspiel ist variiert jedes Jahr. Es findet immer März/April statt. Es zeitlich begrenzt und nicht alltäglich zu bewundern. Gerade einmal zehn bis vierzehn Tage erstrahlen die rosa Blüten in ihrer vollen Pracht und lassen Bonn in einem noch schöneren Glanz erstrahlen.

Adresse: Wo kann man die Kirschblüte am besten sehen?

Der eindeutige „Hotspot“ der Kirschblüte ist die Heerstraße in 53111 Bonn. Aber auch in der Breite Straße gibt es zahlreiche Kirschbäume zu bewundern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here