Graf-Ulrich-Bau-Rutsche
Bild: Zavijava2 / CC BY

In der kleinen Gemeinde Döffingen, einem Ortsteil der baden-württembergischen Gemeinde Grafenau, gibt es einen Veranstaltungsort mit dem gewissen Etwas. Denn im 1937 fertiggestellten Graf-Ulrich-Bau führt eine Rutsche vom großen Saal hinunter zur Kellerbar.

In der Turn- und Versammlungshalle finden bis zu 450 Personen Platz. Das Gebäude blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Zwangsarbeiter und Heimatvertriebene waren hier untergebracht, Schüler gingen hier zur Schule und die Heimatstube brachte ihren Besuchern lokale Geschichte näher. Heute beherbergt die Vielzweckhalle noch einen Probenraum im kleinen Saal und einen Kindergarten.

Bei Veranstaltungen geht es auf der Rutsche hoch her. Insbesondere an Fasching, wenn die Kreuzblitzhexen im Rahmen der „Gewitter-Gaudi“ die ausverkaufte Halle zum Beben bringen. Dann bietet die Rutsche eine sehr viel schnellere und sehr viel unterhaltsamere Alternative zum Treppenaufgang. Wer sich auf die Rutsche schwingt, gelangt in gerade einmal eineinhalb Sekunden zum erfrischenden Getränk.

Zu fortgeschrittener Stunde, bei starkem Andrang oder zu fotografischen Zwecken muss eventuell mit längeren „Rutschzeiten“ gerechnet werden. So erweist sich die Rutsche im Graf-Ulrich-Bau als ein echter Renner und beweist zudem, dass Rutschen nicht unbedingt groß und spektakulär sein müssen, um Spaß und Vergnügen zu verbreiten.

Gerutscht wird in Döffingen übrigens auf eigene Gefahr…

Adresse: Wo findet man die Rutsche?

Das GRaf-Ulrich-Bau Gebäude findet ihr in der Bergstraße 24, 71120 Grafenau.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here