Personenaufzug Bad Schandau
Bild: Dr. Bernd Gross / CC BY-SA

Berggipfel, Wolkenkratzer, Fernsehtürme: Irgendwie scheint es den Menschen immer nach oben zu ziehen, um dann wieder nach unten zu blicken. Es gibt wohl kein Reiseziel, das etwas auf sich hält, das ohne einen ordentlichen Aussichtsturm oder eine Plattform für denselben Zweck auskommt.

In Sachsen hat man diese Zusammenhänge schon früh verstanden. Und zugleich hat man verstanden, dass der Mensch von Natur aus eher nicht so gerne beschwerlich auf Berge steigt, so schön die Aussicht dann auch sein möge. In Bad Schandau, einem herrlich gelegenen Kurort in der Sächsischen Schweiz, steht daher schon seit 1904 ein Personenaufzug mitten in der sehenswerten Landschaft. Er fährt in einem gut 52 Meter hohen Stahlfachwerkturm auf und ab und hilft Besuchern so dabei, einen Höhenunterschied von gut 47 Metern spielend leicht zu überwinden. Gebaut wurden Turm und Aufzug auf Initiative eines ortsansässigen Hoteliers, der die Attraktion auch kurzerhand finanzierte.

Am oberen Ende angekommen, öffnen sich die Türen des Personenaufzugs hin zu einer recht klein bemessenen Plattform. Von dort aus kann der Blick weit über den Nationalpark Sächsische Schweiz schweifen, über das Elbtal und hinüber zum Lilienstein. Die kurze Fahrt nach oben lohnt sich also auf jeden Fall, zumal die Plattform wiederum über eine Brücke mit der daneben liegenden Anhöhe verbunden. Dort wiederum beginnen mehrere Wanderwege, die zum Beispiel in den Kurpark oder in den Ortsteil Ostrau führen und die auf dem Weg dahin weitere gute Aussichtspunkte anbieten. Ebenso kommt man mit dem Aufzug zum frei zugänglichen Luchsgehege, einer weiteren Sehenswürdigkeit von Bad Schandau.

Adresse

Rudolf-Sendig-Straße, 01814 Bad Schandau

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here