Großer Stiefel St. Ingbert
Bild: tiegeltuf from Bexbach, Saarland / CC BY-SA

Nur wenige Kilometer von Saarbrücken entfernt befindet sich im saarländischen St. Ingbert ein beeindruckendes Naturdenkmal. Die „Stiefel“ oder „Großer Stiefel“ getaufte Felsformation. Wasser und Wind haben den Buntsandstein über die Jahrmillionen die Form eines überdimensionierten Stiefels verliehen. Auf dem im Südwesten von St. Ingbert gelegenen Berg ist die Felsformation heute auf 368 Metern Höhe eine beeindruckende Touristenattraktion.

Der „Große Stiefel“: Beeindruckendes Wanderziel im Saarland

Heute handelt es sich bei dem Felsen vor allem um ein beeindruckendes Ziel für Wanderer in den tollen Naturlandschaften im Südwesten Deutschlands. Das Plateau am Gipfel des Berges ist vom Bahnhof St. Ingbert etwa eine Stunde zu Fuß entfernt. Daneben liegt der Stiefel-Fels auf einer ganzen Reihe längerer und kürzerer Wanderwege. Dazu zählt der insgesamt 275 Kilometer umfassende Saarland-Rundwanderweg, der neben dem großen Stiefel noch einige andere spannende Orte verbindet.

Dazu zählen auch weitere interessante Felsformationen wie der nahegelegene Teufelstisch. Hierbei handelt es sich um einen Felsen, der mit drei Metern Höhe nach einer Legende Esstisch für menschenfressende Riesen gewesen sein soll. Auch menschliche Werke lassen sich auf den Wegen besichtigen. Dazu zählt zum Beispiel das Stiefler Schloss oder Mauerreste, die im Mittelalter eine Grenzanlage bildeten und heute am Großen Stiefel zu den ältesten noch aufzufindenden Burgen in Deutschland gehören.

Großer Stiefel St. Ingbert
Bild: Tara2 / CC BY

Pfälzerwald-Verein sorgt für Instandhaltung

Dass Wanderer und Naturliebhaber hier gemütlich die Natur und ihre kuriosen Produkte bestaunen können, ist zu großen Teilen auch dem Pfälzerwald-Verein zu verdanken. Die Freiwilligen halten die zahlreichen Wanderwege in der Region in Schuss. Zudem betreiben sie an Sonntagen und Mittwochnachmittagen die Stiefel-Hütte. In der ehemaligen Jagdhütte am Großen Stiefel erhalten Touristen und Einheimische, die sich auf den Spuren der Jahrmillionen befinden traditionelle Hausmannskost.

Großer Stiefel St. Ingbert
Bild: Tara2 / CC BY

Spuren aus früher Zivilisation gefunden

Nicht erst heute halten sich am Großen Stiefel auf. Zahlreiche Spuren deuten darauf hin, dass hier bereits während der Steinzeit Menschen unterwegs waren. Zu den Fundstücken zählen Mahlsteine, Pfeilspitzen und Steinklingen, die darauf hindeuten, dass immer wieder Menschen diesen Ort aufsuchten. Der Fels mit seiner kuriosen Stiefelform wurde von den Kelten sogar zu einem Ort religiöser Zeremonien.

Vorlage für das Maskottchen von St. Ingbert

Und zum Schluss noch ein kleiner Fun Fact: Den modernen Kultstatus erreichte der Fels dank eines Grafikers aus Saarbrücken, der ihn als Vorlage für das Maskottchen des saarländischen St. Ingbert „Ingo“ nutzte.

Adresse

66386 Sankt Ingbert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here