Gespensterwald Nienhagen
Bild: iKoss, Flickr, Creative Commons

Geister oder Hexen gibt es hier nicht, zumindest hoffen wir das. Der Gespensterwald Nienhagen könnte ein gewöhnlicher Wald sein, hätte die Seenähe den Bäumen nicht eine gruselig verworrene und kahle Gestalt zuteil werden lassen. Zu finden ist der Wald am Ostseestrand in Nienhagen unweit von Rostock in einer der schönsten Urlaubsregionen Deutschlands.

Ein Wald wie aus einem gruseligen Märchen

Fast kahle knorrige Bäume mit absonderlichen Formen erwecken den Eindruck, man würde im nächsten Moment einer Hexe, einem Gespenst oder einem gemeinen Gnom begegnen. Bei den seltsamen Bäumen tragen lediglich die Baumwipfel Blätter und 2/3 des Baumes ist kahl. Der Stamm ist verworren und die Krone scheint flüchten zu wollen. Deshalb nennt man sie auch „Windflüchter“. Sträucher oder Büsche sucht man hier vergebens. In den Sommermonaten gibt es lediglich kurzes Gras, das so aussieht, als sei es gemäht worden. Man kann durch die Bäume, die weit auseinander stehen, bis in die Ferne blicken.

Warum soll es also erstrebenswert sein, diesen Wald zu besuchen? Das ist einfach. Der Wald ist wie ein gruseliger, doch magischer Märchenwald. Schatten und zauberhafte Lichtspiele komplementieren das Bild einer schauerlichen Märchenlandschaft. Das Licht bricht sich durch die Baumwipfel und liefert dank der kahlen Baumstämme faszinierende Eindrücke.

Wieso sieht der Wald so anders aus?

Es sind nicht etwa besondere Bäume, die den Gespensterwald zu dem machen, was er ist. Es handelt sich eigentlich um einen gewöhnlichen Mischwald aus Buchen, Hainbuchen, Eschen und Eichen. Die Bäume sind bis zu 170 Jahre alt. Der Wald ist allerdings ein Küstenwald, der direkt an der Steilküste des Nienhagener Strands liegt. Er ist nur ein paar Schritte von der Ostsee entfernt.

Der feuchte und salzhaltige Ostseewind, sowie die vielen Küstenstürme sorgen dafür, dass die Bäume nur zu etwa 2/3 begrünt sind und die Baumwipfel dämonisch zu fliehen scheinen. Da der Wind meist aus dem Norden kommt, neigen sich die Wipfel gegen Süden.

Wann ist die beste Zeit, den Gespensterwald von Nienhagen zu besuchen?

Ob im Sommerurlaub oder während eines Winterspaziergangs, die beeindruckenden Szenen kannst du zu jeder Jahreszeit genießen. Am besten sind die Eindrücke, wenn die Sonne flach über die See in den Wald scheint. Komm im Sommer während des Sonnenaufgangs oder im Winter während des Sonnenuntergangs. Hobbyfotografen werden entzückt sein, denn sie werden einmalige Motive einfangen können.

Wo liegt der Gruselwald? Wie komme ich hin?

Der Gespensterwald liegt direkt am bezaubernden Strand Nienhagens und ist vom Strandparkplatz in ca. 10 Minuten zu Fuß zu erreichen. Wenn du den Strand entlang gehst, wirst du bald die ersten gespenstischen Bäume entdecken, die auf die Steilküste hinausragen.

Tatsächlich kannst du den Wald auch erblicken, wenn du in der Ostsee schwimmst. Wie wäre es mit einem barfüßigen Spaziergang am feinsandigen Strand mit Schuhen im Gepäck? Zieh dann die Schuhe an und erkunde den Gespensterwald. Der Aufgang zum Wald an der Steilküste liegt hinter dem Hundestrand.

Entlang des Aufgangs fließt der Granitzbach, der sich durch das Waldgebiet Nienhagener Holz schlängelt und schließlich in der Ostsee mündet. Der Spaziergang muss nicht im Gespensterwald enden, denn das Nienhagener Holz erstreckt sich über etwa 100 Hektar.

Was gibt es sonst zu tun in und rund um Nienhagen?

Der Badeort Nienhagen liegt in der Nähe von Rostock zwischen Warnemünde und Heiligendamm direkt an der Ostsee. In dem seit über 100 Jahren bestehenden Badeort wirst du genügend Hotels oder Ferienwohnungen finden. Das Ostseebad Nienhagen ist Erholung pur. Der feine weiche Sandstrand, die See mit Wellenbrechern oder die sagenhafte Steilküste laden zum Badeurlaub an einem nicht überlaufenen Strand ein.

Du gehst gerne wandern oder fährst gerne Rad? Nienhagen liegt dank seiner naturbelassenen Flora und Fauna an dem Europäischen Fernwanderweg E9, auch Internationaler Küstenweg Atlantik-Ostsee genannt, der von Portugal bis Estland führt. Soweit willst du vielleicht nicht gehen, aber wie wäre es mit einer 17 km langen Wanderung bis Wismar? Weiterhin in der Nähe befinden sich der Rostocker Zoo mit dem Darwineum, der Vogelpark Marlow oder der Wildpark-MV Güstrow.

Kultur- und Museumslieberhabern kommen ebenso auf ihre Kosten. Deutschlands größtes schwimmendes Museum, das Traditionsschiff Rostock ist ganz in der Nähe. Außerdem warten der im 13. Jahrhundert erbaute Doberaner Münster, die Molli Bäderbahn oder das Deutsche Bernsteinmuseum Ribnitz Damgarten darauf, erkundet zu werden. Viel Spaß und schaurig-schöne Moment ein Nienhagen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here