Technik-Museum Sinsheim
Bild: 4028mdk09 / CC BY-SA

Im Baden-Württembergischen Sinsheim, rund 22 km südöstlich von Heidelberg, eröffnete im Jahr 1981 ein Museum unter dem Namen Auto- und Technikmuseum. Im Laufe der Zeit hat sich das 50.000 m² große Gelände, welches aus Freilichtflächen und Hallen besteht, zu einer Art Freizeitpark entwickelt. Es bietet Attraktionen und Unterhaltung für Menschen jeden Alters und ganz besonders auch für Familien. Die mehr als 3000 Ausstellungsstücke werden durch einen großen Spielplatz und mehrere gastronomische Einrichtungen ergänzt. Kinder freuen sich immer ganz besonders über die fahrbaren Miniatur-Autos, mit denen sie erste Fahrversuche unternehmen können.

Was kann man im Museum sehen?

Autos und Lokomotiven

Die Exponate des Technik Museums Sinsheim sind nach Themen sortiert und erlauben eine spannende Zeitreise durch die Entwicklung rollender und fliegender Verkehrsmittel. So gibt es beispielsweise eine große Fahrradsammlung, eine Vielzahl von verschiedenen Flugzeugtypen, Traktoren und natürlich jede Menge Automobile. Das Spektrum reicht hierbei von Oldtimern und Amerikanischen Traumautos bis zu mehr als 40 Renn- und Sportwagen, die das Herz von jedem Motorsportfreund höherschlagen lassen.

Zusätzlich gehören umfangreiche Kollektionen von Mercedes Benz und Maybach zu den Objekten des Museums und 27 historische Lokomotiven sowie eine eindrucksvolle Dampfmaschine warten darauf, entdeckt zu werden. Begleitpersonen, die sich vielleicht nicht so sehr für Technik interessieren, werden von den fantastischen Dokumentationsfilmen des IMAX 3D Kinos begeistert sein, welches sich ebenfalls auf dem Areal befindet. Filme wie zum Beispiel über die Naturschönheiten der Vereinigten Staaten oder die Wunder der Ozeane bieten für jeden Zuschauer überwältigende Bilder und ein spektakuläres Kinovergnügen der besonderen Art.

Flugzeuge

Die zahlreichen Flugzeuge, die begangen und von innen besichtigt werden können, erfreuen sich bei den Besuchern besonderer Beliebtheit. Das Technik Museum Sinsheim ist der einzige Ort der Welt, an welchem die beiden Passagier Überschallflugzeuge, nämlich die Concorde und die Tupolew TU-144, nebeneinander zu betrachten sind. Auch hier ist der Zugang zu den Passagierräumen erlaubt und es darf sogar ein Blick in die Cockpits der Maschinen geworfen werden.

Technik-Museum Sinsheim
Bild: LSDSL / CC BY-SA

Die Concorde der Fluggesellschaft Air France und ihre sowjetische Konkurrenz wurden in aufsehenerregenden Aktionen per Wasser und Land zum Ausstellungsgelände in Sinsheim transportiert, wo sie nun nebeneinander um die Aufmerksamkeit der Besucher buhlen. Die Air France hatte dem Museum die Concorde F – BVFB im Jahr 2003 zu einem symbolischen Preis von einem Euro überlassen.

Fazit

Auch wenn ihr keine absoluten Technikfreaks seid, lohnt es sich auf jeden Fall, einen Tag im familienfreundlichen Technik Museum Sinsheim zu verleben. Kinder und Erwachsene sind von den interessanten Ausstellungsstücken stets gleichermaßen begeistert. Hier zeigt sich, dass Technologie und Spaß sich nicht ausschließen müssen.

Eintrittspreise und Öffnungszeiten

Wenn ihr glaubt, dass ein Tag auf dem Gelände nicht ausreicht, um die vielen spannenden Exponate ausreichend zu betrachten, besteht die Möglichkeit, eine zweitägige Pauschalreise mit Übernachtung in einem nahegelegenen Hotel zu buchen. Der reine Eintrittspreis in das Technik Museum Sinsheim beläuft sich auf 22 Euro pro Tag, beziehungsweise 40 Euro für ein Zwei-Tages-Ticket. Kinder zwischen 5 und 14 Jahren zahlen einen ermäßigten Preis von 17 beziehungsweise 30 Euro. Das Museum ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet und wird von einem gemeinnützigen Verein betrieben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here