StartBaden-WürttembergCreglingenDas Fingerhutmuseum in Creglingen

Das Fingerhutmuseum in Creglingen

Eine große Sammlung kleiner Alltagshelfer

Wenn ihr auf der Romantischen Straße in der Nähe von Rothenburg ob der Tauber unterwegs seid, lohnt sich ein Abstecher in das kleine Städtchen Creglingen. Hier befindet sich, in der Nähe der Herrgottskirche, das einzige private Fingerhutmuseum der Welt.

Das Museum und seine Geschichte

Das Museum wurde im Jahr 1982 in einer alten Kornmühle eröffnet. Grundstock der Sammlung, die damals etwa 800 Exemplare umfasste, war der Nachlass einer gewissen Familie Gabler. Einer ihrer Vorfahren, der Silberschmied Ferdinand Gabler, hatte zu Beginn des 19. Jahrhunderts eine Maschine erfunden und konstruiert, die Fingerhüte herstellen konnte.

Seinerzeit waren diese kleinen Gegenstände entweder einfache Arbeitsutensilien oder auch individuelle Schmuckstücke für adlige Damen, die sich ihre Zeit häufig mit Stickereien vertrieben. Die Spezialfabrik, die sich aus der Erfindung der Maschine entwickelte, belieferte mehrere Jahrzehnte lang Kunden in Ländern auf allen Kontinenten. Zeitweise deckte sie sogar einen großen Teil des weltweiten Bedarfes.

Was kann man im Museum sehen?

Bis heute hat sich die Sammlung des Museums auf 4000 Objekte vergrößert. Sie stammen aus der Zeit vom Altertum bis in die Neuzeit. Ausgestellt werden neben Fingerhüten aus den unterschiedlichsten Materialien auch anderes Nähzubehör wie zum Beispiel Maßbänder und kleine Werkzeuge für Nadel- und Handarbeiten.

Es gibt kaum eine Ausfertigung, die hier nicht vertreten ist. Ob fein gehäkelte Exemplare aus Wolle und Seide oder wahre Kunstwerke aus Meissner Porzellan – das Museum präsentiert rund 2500 Jahre Kulturgeschichte auf diesem Gebiet. Das Fingerhutmuseum befindet sich heute im Besitzt eines Goldschmiede Ehepaares, die auf Bestellung Unikate und auch kleine Serien für Sammler herstellen.

Im angeschlossenen Museumsshop könnt ihr selbstverständlich auch eines der wunderschönen Kostbarkeiten entweder für euch selbst oder als Geschenk für einen Sammler erwerben. Besonders beliebt sind zurzeit die neuen Serien „Märchen“ oder „Untergang der Titanic“.

Bis heute haben mehr als 480.000 Menschen das Fingerhutmuseum in Creglingen besucht. Darunter waren auch viele Fernsehteams und Journalisten aus verschiedenen Ländern, die über diese einmalige Sammlung berichteten, denn Sammler von Fingerhüten gibt es auf der ganzen Welt.

Informationen zu Eintrittspreisen und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Das Fingerhutmuseum hat täglich außer montags geöffnet. Während des Sommerhalbjahres öffnet es von 10.00 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr. Im Winterhalbjahr von 13.00 bis 16.00 Uhr.

Eintrittspreise

Erwachsene zahlen 2,50 Euro und Kinder unter 16 Jahren 1,00 Euro Eintritt. Für Familien oder Gruppen werden außerdem Ermäßigungen gewährt.

Adresse / Anfahrt: Wie kommt man zum Fingerhut Museum?

Das Fingerhutmuseum liegt an folgender Adresse: Kohlesmühle 6, 97993 Creglingen. Creglingen liegt ca. 15 Kilometer nordwestlich von Rothenburg ob der Tauber und 60 Kilometer westlich von Nürnberg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Alles auf eine(r) Karte

Über DxA

Roman Kugge Deutschland mal anders

Herzlich willkommen auf Deutschland mal anders! Mein Name ist Roman und zusammen mit meinem Team stellen wir euch auf dieser Seite die skurrilsten Orte Deutschlands vor.

500+ skurrile Orte