Deutsches Fleischermuseum Böblingen
Bild: fleischermuseum.boeblingen.de

Wer gerne mal Fleisch zubereitet, stellt sich eventuell auch irgendwann die Frage, welches Handwerkszeug zu früheren Zeiten dafür verwendet wurde. Deshalb lohnt sich ein Besuch des Deutschen Fleischereimuseums in Böblingen, welches als einziges Museum Deutschlands Antworten auf diese Frage geben kann. Das Museum existiert seit dem Jahre 1984 am Marktplatz. Alle Epochen zwischen dem 14. und dem 19. Jahrhundert in den Bereichen Zubereitung und Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren sind dort abgebildet. Ebenso könnt ihr dort eine ganze Zunftstube besichtigen. Da jeder das Gefühl kennen dürfte, schlecht oder falsch gewürztes Fleisch als unangenehm zu erachten, sind auch Ausstellungsräume mit Informationen zu Gewürzen und Ernährungsfragen vorhanden.

Deutsches Fleischermuseum Böblingen
Bild: fleischermuseum.boeblingen.de
Deutsches Fleischermuseum Böblingen
Bild: boeblingen.kdrs.de/servlet/PB/menu/1249319/index.html

Aber auch künstlerische Darstellungen, die einen thematischen Bezug erkennen lassen, könnt ihr über ein ganzes Stockwerk verteilt bestaunen. Sowohl Objekte aus Keramik, Plastik und Bronzeguss als auch Grafik und Malerei zum Fleischerhandwerk werden in diesem Museum präsentiert. Unter anderem glänzen Manfred Henninger, Paul Kleinschmidt und Albert Birkle mit ihren expressionistischen Werken, Künstler aus dem 18. Jahrhundert, Tomi Ungerer mit Aquarellen sowie moderne Werke inklusive Keramik- und Glasobjekten. Neben dem Dauerbestand bezüglich der Fleischereiobjekte finden sich auch Sonderausstellungen, die sich seit mehr als 15 Jahren stets weiterentwickelt haben. Dies geschah insbesondere dadurch, dass viele bekannte Karikaturen und Cartoons Einzug im Museum fanden. Insgesamt haben sich die Sonderausstellungen inzwischen auf Tiere fokussiert.

Öffnungszeiten

Böblingen liegt in Baden-Württemberg, ca. 20 Kilometer von Stuttgart entfernt. Während das Museum montags und dienstags sowie an Heiligabend, dem ersten Weihnachtsfeiertag, an Silvester und an Karfreitag geschlossen hat, habt ihr von mittwochs bis freitags die Möglichkeit, euch zwischen 15 Uhr und 18 Uhr selbst ein Bild von dieser besonderen Örtlichkeit zu machen. Samstags sind die Öffnungszeiten auf 13 Uhr bis 18 Uhr ausgedehnt, sonntags sowie an Feiertagen sogar auf 11 Uhr bis 17 Uhr.

Eintrittspreise

Erwachsene zahlen 2,50 Euro für eine Besichtigung. Unter 18jährige sowie Studenten haben freien Eintritt. Plant ihr, mit einer größeren Gruppe von mehr als 20 Personen anzureisen, beträgt der Preis pro Person zwei Euro. Zudem ist der Eintritt im Januar, im April und im Juli jeweils am ersten Sonntag des Monats frei.

Adresse

Marktpl. 27, 71032 Böblingen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here