Wir brauchen ein Bild

Wer im Nordosten von Hessen unterwegs ist, sollte sich auf der Suche nach einer Sehenswürdigkeit abseits großer Touristenströme unbedingt den Naturbautenpark Nentershausen anschauen. Hier, in der kleinen Ortschaft Bauhaus in der Gemeinde Nentershausen, ist seit Beginn der 1990er Jahre ein ganz besonderes Projekt entstanden, das nach wie vor ein echter Geheimtipp ist. Hier ist „Natur pur“ Trumpf.

Häuser aus lebenden Bäumen

Der sehenswerte Park besteht aus acht ganz besonderen Häusern, die aus lebenden Bäumen gestaltet sind. Die Naturbauten auf dem ein Hektar großen Areal sind alle miteinander verflochten. Umgeben sind diese von einem Rundweg. Die Idee für dieses Projekt hatte der Künstler und sogenannte Lebendholzgestalter Konstantin Kirsch, der mit dem Naturbautenpark Nentershausen gleichzeitig seinen Lebenstraum in die Tat umsetzte und gemeinsam mit seiner Frau auch auf dem Gelände wohnt.

Drei-Zimmer-Haus aus 700 Lindenbäumen

Insgesamt befinden sich in dem Naturbautenpark Nentershausen acht kleine und große Häuser aus den sich ständig verändernden Bäumen. Zu erreichen sind die Häuser über schmale Waldwege. Einer dieser Bauten ist das größte Gebäude der Welt aus lebenden Bäumen. Das 100 Quadratmeter große Haus besteht aus insgesamt 1350 Eschen, die im Laufe der Jahre immer weiter zusammenwachsen. Außerdem ist hier auch ein sehenswertes Haus aus 700 Lindenbäumen mit drei Zimmern und einer beeindruckend gestalteten Wendeltreppe zu finden. Neben den einzelnen Zimmern kommen die Besucher auch in den Genuss von zahlreichen Skulpturen aus Buchen, Birnenbäumen oder Pappeln. Ebenfalls äußerst beeindruckend ist auch ein 160-Quadratmeter-Haus aus insgesamt 90 Mammutbäumen. Zwischen den Häusern befinden sich ein Garten mit verschiedenen Gemüsesorten und einige große Streuobstwiesen, auf dem auch seltene Baumarten wie der chinesische Gemüsebaum oder der Altai-Apfel zu finden sind. Auf verschiedenen Sitzgruppen, die ebenfalls aus miteinander verflochtenen lebenden Bäumen bestehen, können sich die Besucher des Parks erholen.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Vor allem in den Frühlings- und Sommermonaten besuchen mehrere 100 Besucher den Park. Von Mai bis Oktober finden immer am ersten Sonntag im Monat 90-minütige spannende Führungen durch den Park statt. Dabei gibt es natürlich auch jede Menge Informationen zur Entstehung des sich immer weiter verändernden Parks und zu den Zukunftsvisionen. Die Führungen kosten 20 Euro Eintritt für Erwachsene (Kinder: 10 Euro). Anmeldungen sind dafür nicht erforderlich. Außerdem führt Konstantin Kirsch auf Anmeldung auch ganzjährig private Führungen durch. Hunde sind im Naturbautenpark Nentershausen nicht erlaubt.

Adresse / GPS-Koordinaten

GPS Koordinaten: N: 50.9930 – E: 9.9244
Nächstgelegene Adresse mit Navi: Triesch 2, 36214 Nentershausen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here