Windkraftanlage Laasow
Bild: SPBer at German Wikipedia / CC BY-SA 2.0 DE

Die in Laasow in Brandenburg gelegene Windkraftanlage ist keine beliebige, gewöhnliche, sondern zeichnet sich durch ihre enorme Nabenhöhe von 160 Metern aus. Damit brachte sie es im Zeitraum von 2006 bis Ende des Jahres 2012 sogar auf Platz 1 der höchsten Windkraftanlagen auf der gesamten Welt. Bis zum Jahre 2014 hielt sie immerhin noch den stolzen deutschen Rekord als höchste Windkraftanlage des Landes. Die Fertigstellung des beeindruckenden Konstrukts hatte drei Monate gedauert. Selbst der Vorgang der Errichtung zog viele Interessierte an, um dem Bauprozess als Zuschauer beizuwohnen.

Auf dem Stahlfachwerkturm befindet sich ein Rotor, der sich mit einem Durchmesser von 90 Metern dreht. So beläuft sich die gesamte Anlage auf eine Höhe von 205 Metern. Sie kann bis zu 2,5 MW leisten, wobei die elektrische Energie durch eine doppelgespeiste Asynchronmaschine sowie durch einen wassergekühlten Frequenzumrichter aufbereitet wird. Dieser sorgt dabei für eine Anpassung der jeweils benötigten Wechselspannung. Aufgrund der Ekmanluftschicht, in welcher sich die Rotorblätter drehen, kann stets mit einem konstant wehenden Wind gerechnet werden. Die Anlage ist Eigentum der „EFI Wind GmbH“. In Polen existieren nun seit 2012 zwei Windkraftanlagen, die insgesamt eine Höhe von 210 Metern erreichen und die deutsche Anlage somit übertreffen.

Adresse

15913 Laasow

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here